Homepage
Neuling TSV Rudow nach 3:0 Sieg über Hertha BSC so gut wie gerettet PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
Neuling TSV Rudow nach 3:0 Sieg über Hertha BSC so gut wie gerettet
Seite 2

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2016/2017 15.Spieltag

Am 15. Spieltag gelang den Old Boys des TSV Rudow ein Geniestreich gegen den Tabellendritten Hertha BSC Berlin. Die bis dato noch abstiegsgefährdeten Rudower fertigten das Spitzenteam mit 3:0 ab und sicherten sich mit diesem Sieg so gut wie sicher vorzeitig den Klassenerhalt. Mit 20 Punkten haben sie jetzt sieben Punkte Vorsprung auf Abstiegsplatz 12. Als Tabellensiebter haben sich die Rudower ins Mittelfeld abgesetzt. Auf dem Kunstrasenplatz an der Stubenrauchstrasse bekamen die zuschauer eine hoch interessante Partie geboten. Die Rudower setzten auf eine solide Defensivtaktik. Mit Kontern wollten sie die Hertha Oldies ärgern und das Spiel für sich entscheiden und all dies konnten sie dann auch umsetzen. Bis zur 44. Minute hielten die TSV Hausherren das 0:0. Dann gelang ihnen ein sehenswerter Angriff, den Christian Gebhardt zum 1:0 verwandelte. Mit dieser Führung ging es in die Kabinen zum Pausentee. Auch in der zweiten Halbzeit verteidigten die Rudower geschickt und sie ließen die gefährlichen Hertha Angreifer nicht zur Entfaltung kommen.

Als Christian Gebhardt in der 70. Minute das 2:0 für den TSV Rudow gelang war der Sieg in greifbarer Nähe. Die Herthaner bäumten sich gegen die drohende Niederlage auf, aber mit dem 3:0 durch TSV-Torjäger Kemal Taric war das Spiel gelaufen. Für die Rudower ein ganz wichtiger Sieg zum Klassenerhalt. Die Herthaner dürften mit dieser Niederlage auch die letzten Hoffnungen auf die Meisterschaft verspielt haben.