Homepage
KeWa Wachenbuchen erneut im Viertelfinale des AH Ü-35 Hessenpokal gescheitert PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
KeWa Wachenbuchen erneut im Viertelfinale des AH Ü-35 Hessenpokal gescheitert
Seite 2

AH Ü-35 Hessenpokal Saison 2017/2018 Viertelfinale - KeWa Wwachenbuchen - SG Hünfelder SV/SV Kirchhasel 1:2 (0:1) n.V.

Der Hanauer Pokalsieger KeWa Wwachenbuchen startete sehr gut in die diesjährige AH Ü-35 Hessenpokalrunde. Beim Endspeilteilnehmer von 2016 und hocheingeschätzten Pokalsieger des Fussballkreises Fulda, dem Haimbacher SV, gelang den Kickern vom Waldsportplatz ein 2:1 Sieg. Beim Heimspiel gegen die SG Hünfelder SV/SV Kirchhasel den Pokalsieger des Fussballkreises Lauterbach-Hünfeld, wollten die Wachenbuchener Oldies dann den Einzug ins Halbfinale klar machen. Dort standen sie 2015 zum letzten Mal und unterlagen dem späteren Sieger SG Guxhagen/ Ellenberg zuhause mit 3:4.

Auf dem Waldsportplatz in Wachenbuchen übernahmen die KeWa Oldies am Reformationstag gleich das Kommando. Das Team von Spielertrainer Dennis Holderied ging engagiert zu Werke und die Kicker aus Hünfeld und Kirchhasel hatten in den ersten 25 Minuten vorwiegend Abwehrarbeit zu verrichten. Ab der 25. Minute kamen die Oldies der SG dann besser ins Spiel. Sie konnten sich aus der Umklammerung der Wachenbuchener befreien und selbst Angriffe initiieren.