Homepage
TuRa Bremen übernimmt wieder die Spitzenreiterposition in der AH Ü-32 1.Kreisklasse Bremen PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
TuRa Bremen übernimmt wieder die Spitzenreiterposition in der AH Ü-32 1.Kreisklasse Bremen
Seite 2

AH Ü-32 1.Kreisklasse Bremen Saison 2017/2018 16. Spieltag

Nachdem TuRa Bremen die Tabellenführung in der AH Ü-32 1.Kreisklasse Bremen am 12. Spieltag an den BSC Hastedt abtreten musste, konnten die TuRaner sich am 16.Spieltag wieder den Platz an der Sonne sichern.  Die TuRa Oldies kamen zuhause gegen den KSV Vatan Sport Bremen zu einem knappen 2:1 Sieg. Da die Hastedter beim starken Aufsteiger SC Vahr Blockdiek über ein 2:2 nicht hinauskamen konnten die TuRa Old Boys wieder die Platz 1 einnehmen. Zuhause gegen die Türken von Vatan Sport brachte Michael Müller die feldüberlegene TuRa in der 19. Minute mit 1:0 in Führung. Die Vatan Sport Oldies spielten vor allem im zweiten Abschnitt gut mit und konnten in der 40. Minute durch Mohammed Jaber ausgleichen. TuRa-Angreifer Michael Müller stellte dann mit seinem zweiten Tor die Weichen auf Sieg. Mit nun 37 Punkten liegen die TuRa Oldies einen Punkt vor dem BSC Hastedt. In Schwachhausen auf heimischen Geläuf wussten die Mannen des SC Vahr Blockdiek zu gefallen. Ohne Scheu vor dem seitherigen Tabellenführer gingen sie in diese Partie. Hakan Atasoy schoß den Favoriten aus Hastedt mit 1:0 in Führung. Bis zur 65. Minute konnten die BSCler diesen Vorsprung verteidigen, dann drehten die Hausherren mit einem Doppelschalg durch Ashtiani Fahrd Hossein und Nedal Omar bis zur 69. Minute das Spiel.

Am Rande einer Niederlage, rafften sich die Hastedter noch einmal auf und Serkan Savran gelang in der Nachspielzeit noch der glückliche Ausgleich. Ein Punktgewinn des BSC, der am seidenen Faden hing. Die Kicker des SC Vahr Blockdiek bewiesen zum wiederholten Male, dass sie sich in dieser Klasse bereits hervorragend zurechtfinden und mit allen Mannschaften mithalten können.  Weiterhin gut im Rennen um den Meistertitel ist der Blumenthaler SV. Gegen den ATS Buntentor lief die BSV Kombinationsmaschine wieder auf Hochtouren und so wurden die Oldies aus Buntentor mit 6:1 nach Hause geschickt. Am Burgwall boten die Blumenthaler ihren Zuschauern wieder einmal eine spektakuläre Partie, die mit sechs Toren auch reichlich hoch ausfiel.