Homepage
TSV Deinsen holt sich Double im Fußballkreis Hildesheim PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreispokal Hildesheim 2023/2024

Nach dem Titelgewinn des TSV Deinsen in der AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim, hat das Team am Samstagnachmittag, in Brunkensen, einem Ortsteil der Stadt Alfeld an der Leine, vor zahlreichen Zuschauern, auch den Ü-40 Kreispokal gewonnen. Damit bestätigten die Kicker aus Deinsen, dass sie in dieser Saison die herausragende Mannschaft in dieser Region sind. Am Samstag Nachmittag gab es die Premiere bei der Ü40 - Altsenioren - das Endspiel des erstmals ausgetragenen Kreispokals stand an. Gegner der alte Rivale SG Bockenem/Bornum/Ambergau. Und das Spiel auf Kleinfeld begann für den TSV Deinsen nicht gut. Denn schon in der 4. Minute gab es für die SG aus Bockenem/Bornum/Ambergau einen Handelfmeter. Die SG verwandelte den Strafstoß sicher und ging mit 1:0 in Führung. Aber schon 120 Zeigerumdrehungen später konnten die Old Boys aus Deinsen jubeln, als TSV Torjäger Michael Seyd ein Zuspiel von Mehmet-Hanifi Duygu zum 1:1 verwerten konnte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das sehr ausgeglichen verlief. So gab es Chancen auf beiden Seiten, auf Deinser Seite vergaben Mensur Isufi und Michael Seyd. So blieb es vor gut 100 Zuschauern zur Pause beim 1:1.

 

Weiter
 
VfR Germania Ochtersum macht den TSV Deinsen zum Meister PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim Saison 2023/2024

Am Dienstag, den 4. Juni wurde in der AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim die Meisterschaft entschieden. Die SG Bockenem/Bornum/Ambergau, die sich sensationell neben TSV Bayer 04 Leverkusen Traditionsmannschaft, BFSV Atlantik 97 Hamburg und SV Eintracht Nordhorn für die Final Four Endrunde des 5. Deutschen Ü-40 Pokals am Samstag, den 22. Juni, in Kelsterbach am Main qualifiziert hatte, unterlag dem VfR Germania Ochtersum mit 1:4. Nach dem 5:2 Sieg über Tabellenführer TSV Deinsen eine Woche vorher und der Chance den Titel doch noch zu verteidigen, patzten sie in Ochtersum und verspielten die Meisterschaft. Allerding gingen die Germanen, die eine Woche zuvor den Klassenverbleib gesichert hatten, gegen den amtierenden Meister sehr engagiert und kampfeslustig in dieses Match. Ohne Druck eröffneten sie das Spiel mit dem 1:0 in der allerersten Minute durch Thomas Bürdek.

Weiter
 
2. Platz der SG Heidetal/Ilmenau bei der 12. Ü-50 Niedersachsenmeisterschaft PDF Drucken E-Mail

12. Krombacher Ü-50 Niedersachsenmeisterschaft - SV Eintracht Nordhorn wird Meister

(Quelle: SG Heidetal/Ilmenau Ü-.50)  - Leider ging die Ü50 Mannschaft der SG Heidetal/Ilmenau zur Niedersachsenmeisterschaft 2024 gehandicapt ins Rennen. Sie musste auf drei Leistungsträger urlaubs- und verletzungsbedingt verzichten. Dennoch konnte eine leistungsstarke Mannschaft zum Turnier in Mellendorf gemeldet werden. Das erste Spiel der Gruppenphase ging gegen den Titelverteidiger den FT aus Braunschweig. Lange führte die SG mit 1:0, musste aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Die weiteren Gruppenspiele wurden dann souverän mit 3:1 gegen Jeddeloh und 1:0 gegen Ricklingen gewonnen. Im Viertelfinale ging es dann gegen den alten Rivalen von Hannover 96.Taktisch klug gespielt und mit etwas Glück, weil die SG kurz vor Schluss den 1:1 Ausgleich erzielte, musste ein 9-Meter Schießen entscheiden. Hier war mal wieder der besten Torhüter des Turniers, Thomas Wiese, der Held der SG und hatte entscheidenen Anteil daran, dass die SG das 9-Meter Schießen gewann. Im Halbfinale ging es gegen den SV Brigitta Elwerath Steimbke. In einem Spiel, wo die SG die bessere Mannschaft war, reichte es aber nur zu einem 0:0 und wieder musste ein 9-Meter Schießen herhalten. Auch hier war Thomas Wiese der Held und sorgte dafür, dass die SG das 9-Meter Schießen gewann und sich damit die Teilnahme am Finale und der Norddeutschen Meisterschaft sicherte.

Weiter
 
SV Hannnover 96 verteidigt den Titel – siebter Titelgewinn bei der Niedersachsenmeisterschaft PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsmeisterschaft Niedersachsen 2024 Hillerse

Auf dem schmucken Sportgelände des TSV Hillerse kämpften 16 Ü-40 Teams in vier Vierergruppen am Samstag, den 01.06. um die 18. Niedersachsenmeisterschaft. Am Ende hatte wieder der große Favorit SV Hannover 96 um Trainer Serkan Aslantürk die Nase vorne. Damit verteidigten die Kicker von der Leine den Titel aus dem Vorjahr. Serkan Aslantürk, im vorigen Jahr noch als Spieler am Titelgewinn beteiligt, schaffte dieses Kunststück in diesem Jahr nun als Trainer. In der Hammergruppe mit VfL Wolfsburg, und den beiden  Endrundenteilnehmern SV Eintracht Nordhorn und dem Hildesheimer Ü-40 Kreismeister SG Bockenem/Bornum/Ambrergau, am diesjährigen Deutschen Ü-40 Pokal, die am Samstag, den 22. Juni in Kelsterbach am Main am Final Four Finale teilnehmen, setzten sich die 96er souverän durch.
Mit 2:0 wurde der Hildesheimer Ü-40 Kreismeister SG Bockenem/Bornum/Ambergau besiegt.gegen den ehemaligen Norddeutschen Ü-40 Meister SV Eintracht Nordhorn setzten sich die 96er mit 1:0 durch. Das Derby gegen den VfL Wolfsburg endete 1:1. Mit sieben Punkten holten die Hannoveraner den Gruppensieg vor SV Eintracht Nordhorn.
Für das Viertelfinale hatten sich neben den beiden genannten Teams der Lehndorfer TSV, SV Lengede, SV Kickers-Vahrenheide, der amtierenden Norddeutsche Ü-40 Meister TSV Fortuna/Sachsenroß Hannover,  SV Ottensen und der TSV Stelingen qualifiziert. Der Lehndorfer TSV erreichte das Halbfinale durch einen 2:1 Sieg über den SV Lengede. TSV Fortuna/Sachsenroß besiegte den Konkurrenten und Meister aus der Kreisliga Hannover SV Kickers-Vahrenheide mit 1:0. Der TSV Stelingen eleminierte Mitfavorit SV Eintracht Nordhorn nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit mit 6:5 im Elfmeterschießen und Hannover 96 siegte souverän mit 3:0 gegen den SV Ottensen.

 

Weiter
 
VfR Germania Ochtersum durch 4:1 über den 1.FC Sarstedt so gut wie gerettet PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim Saison 2023/2024

Die Ü-40 Oldies des Bezirksligisten (Hannover) VfR Germania Ochtersum sicherten sich durch den klaren 4:1 Heimsieg über das Tabellenschlußlicht 1.FC Sarstedt den Ligaverbleib. In der Saison 2022/2023 noch in der Spitzengruppe auf Platz 4 hinter Meister SG Bockenem/Bornum/Ambergau, Vizemeister TSV Deinsen und dem SV Alfeld zu finden, lief es in dieser Saison alles andere als gut. In der Vorrunde, die die Ochtersumer total vermasselten - mit nur zwei Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen - lagen sie auf Abstiegsplatz 8 und wären ein Team von Dreien gewesen, die abgestiegen wären.
Glücklicherweise fand das Team um Trainer Markus Heineke in der Rückrunde wieder zurück in die Erfolgsspur. Drei Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage (0:3 beim SV Alfeld) aus sechs Rückrundenbegegnungen reichten zum Turaround. Auf Nichtabstiegsplatz 7 mit 6 Punkten Vorsprung vor Neuling SG Wehrstedt/Salzdetfurth und 9 Punkten vor den FC Ruthe sollten die Germanen das Abstiegsgespenst vertrieben haben. Im wichtigen Spiel gegen den 1.FC Sarstedt am Samstagnachmittag mußten die Ochtersumer mächtig kämpfen um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Zwar gelang ihnen schon nach 11. Minuten das 1:0 durch Lars Buschbaum, doch die Sarstedter erzielten unmittelbar nach dem Wiederanstoß das 1:1 durch Sebastian Dymitrowski. Die Germania ließ sich von diesem Gegentreffer aber nicht aus der Fassung bringen. Sie spielten engagiert und konzentriert weiter nach vorne und Jens Lippel erzielte in der 17. Minute das 2:1. Das war auch das Halbzeitergebnis. In der 41. Minute sorgte Marco Körber mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Mit dem Schlußpfiff war es Ralf Kunert, der zum 4:1 vollendete. Die Ochtersumer hatten diese wichtige Partie für sich entschieden und schickten den 1.FC Sarstedt in die 1. Kreisklasse. Neben den Sarstedtern wird auch der FC Ruthe in der nächsten Saison in der 1. Kreisklasse antreten. Der FC Ruthe ist in der Liga ein absolutes Phänomen. Die FCR-Oldies, die aus einem Ortsteil der Stadt Sarstedt im Landkreis Hildesheim kommen, haben in der gesamten Saison noch kein Spiel gewonnen.

Weiter
 
SG Bockenem/Bornum/Ambergau besiegt Tabelleführer TSV Deinsen mit 5:2 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim Saison 2023/2024

Die zahlreichen Zuschauer, die im Bockenemer Stadion das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer TSV Deinsen und dem Tabellenzweiten SG Bockenem/Bornum/Ambergau sahen, durften sich hervorragend unterhalten gefühlt haben. Die Kicker der SG Bockenem/Bornum/Ambergau standen dabei erheblich unter Druck, mußten sie dieses doch so wichtige Spiel gewinnen um noch Chancen auf die Titelverteidigung zu haben. Hatten sie das Spiel im November in Deinsen damals mit 0:3 verloren. Doch von Stress war bei den Gastgebern erst einmal nichts zu merken. Von Anpfiff weg schienen die SGler wie befreit, schon in der ersten Minute traf Lars Nitsche zum 1:0 für die SG. Ein Auftakt nach Maß, der allerdings nur drei Minuten Bestand hatte, denn dann erzielte Mensur Isufi bereits den Ausgleich für Deinsen. Als Isufi in der 12. Minute die 2:1 Führung glückte sah es gar nicht gut für Bockenem/Bornum/Ambergau aus. In der Folgezeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Teams spielten Chancen heraus aber bis zur 27. Minute blieb des bei der Führung des Tabellenführers. In der 27. Minute dann der Ausgleich durch SG-Torjäger Marc Bothe.

Weiter
 
SV Kickers-Vahrenheide schafft Sensation und krönt sich am Pfingstsamstag zum Meister PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreisliga Region Hannover Saison 2023/2024

Was vor der Saison der AH Ü-40 Kreisliga Region Hannover keiner für möglich gehalten hatte, dass der Meister am Ende der Saison 2023/2024 SV Kickers-Vahrenheide heißen würde, wurde am Pfingstsamstag wahr. Die Old Boys vom Mittellandkanal besiegten den schärfsten Widersacher SV Hannover 96 zu Hause mit 1:0 und sicherten sich damit den Titel. Die großen Favoriten vor Saisonstart waren Hannover 96 und TSV Fortuna/Sachsenroß Hannover, der Ü-40 Verbandsmeister 2023, die die Liga schon seit einiger Zeit dominierten. Aber am Ende kam es dann doch anders und die Oldies aus Vahrenheide sorgten für eine Riesenüberraschung. Im vorigen Jahr, in der noch zweigeteilten AH Ü-40 Kreisliga Region Hannover Staffel 1 wurden sie mit 15 Punkten Rückstand auf Meister SV Hannover 96 Dritter. Für den Aufsteiger von 2017/2028 die bisher beste Platzierung in der Kreisliga. In dieser Saison sollte dann ein richtiger Coup gelingen. Anfangs lief es bei den Kickers noch nicht so rund. Am 6.Spieltag, nur auf Platz 7, sah es nicht danach aus, dass der Weg nach ganz oben führen könnte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Kickers von fünf Spielen schon zwei verloren (auswärts gegen TSV Fortuna/Sachsenross Hannover 1:4 und 1:3 bei den Sportfreunden Aligse). Im Laufe der Saison stabilisierten sie sich und verloren in den restlichen Spielen nur noch einmal mit 2:6 beim SV Croatia Hannover.

Weiter
 
SV Kickers-Vahrenheide weiter auf Meisterschaftskurs PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Kreisliga Region Hannover Saison 2023/2024 19.Spieltag

Keine Mühe mit dem Tabellendrittletzten SG 07 Linden-TSV Limmer hatte Tabellenführer SV Kickers-Vahrenheide am Freitagabend. Am Märkischen Weg besiegten die Kickers die immer noch abstiegsbedrohte SG mit 3:0. Dabei gelang den Vahrenheidern ein Start nach Maß. In der 3. Minute war Frank Damitz zur Stelle und überwand SG Torhüter Jörg Kyas zum 1:0. Die Mannen aus Linden und Limmer hatten in den ersten Minuten wenig den engagiert auftretenden Kickers entgegen zu setzen. So kam auch das 2:0 durch Carsten Mosler in der 15. Minute nicht überraschend. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Vahrenheider diesen Vorsprung nur noch. Mit dem Schlußpfiff war es dann Toni Schorradt der das Ergebnis auf 3:0 ausbaute. In den letzten Spielen, in denen die Vahrenheider zweimal auf den SV Hannover 96 und zuhause auf den HSC Hannover treffen, wird sich die Meisterschaft dann entscheiden.

 

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Alle Mannschaften: