Homepage
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentare zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften – Hagener SV - Helmstedter SV

Am 20. Mai 2017 fand in Hagen/Niedersachsen die 7. Krombacher Niedersachsenmeisterschaft der Ü-50 Fußballer statt. Ausrichter war der Hagener SV um das Orga-Team von Jürgen Mindrup. Nach der Veranstaltung konnten die Verantwortlichen des Hagener SV ein positives Fazit ziehen: Ich denke doch das uns der Tag der Veranstaltung gut gelungen ist, und alle Mannschaften zufrieden und glücklich nach Hause gefahren sind. UND DAS SOLL ES NICHT MEHR GEBEN??? (Zitat: Jürgen Mindrup)

Er stellte einmal einen Überblick über die Organisation eines Ausrichters dieser Ü-Meisterschaften auf.

1) Als Ausrichter benötigt man eine gewisse Planungssicherheit. Durch die Startgelder und Solibeiträge der teilnehmenden Teams wird das finanzielle Risiko der Ausrichtervereine geringer. Durch die Reformvorschläge (Wegfall der Startgelder und des Solibeitrags sowie keine Verpflichtung zum Erscheinen bei der Players-Night) ist eine Planungssicherheit für den Ausrichter nicht mehr gewährleistet.

2) Wie soll man eine Players Night organisieren, wenn keine Verpflichtung mehr vorgegeben wird und man nicht weiß mit wieviel Personen zu rechnen ist?
Bsp.: Wenn man weiß, das 32 Teams zu je 16 Personen zum Turnier anreisen und Abends auf der Players Night ebenfalls erscheinen, weil dort auch die Siegerehrung erfolgt, gibt das eine gewisse Planungssicherheit

3) Es muß ein Zelt, eine Halle oder Örtlichkeit angemietet werden um eine solche Veranstaltung zu organisieren, d.h:

       Für wieviele Personen benötigt man ein Zelt oder eine Halle?
       Für wieviele Personen muss man Garnituren (Tische und Stühle) beschaffen?
       Wie sieht es dann mit Speisen und Getränke aus?

4) Wenn keinerlei Einnahmen (Startgelder und Solibeiträge) zu erwarten sind, wovon werden dann die Kosten für Schiedsrichter, Rettungsdienste; Zelte oder Halle, usw. bezahlt?

5) Wie und wo soll dann eine Siegerehrung abgehalten werden?


Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentare zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften -  SC Dunum e.V. von 1950 - TSV Fortuna Sachsenroß Hannover

Liebe Sportkameraden,

die Medien berichten über eine mögliche Reform der Wettbewerbe für Altherren-Meisterschaften im NFV. In diesem Zusammenhang möchten wir gerne unsere Erfahrungen einbringen, um entsprechende Modelle zu überdenken. Wir erinnern uns gerne an das Jahr 2011 zurück. Die Ü-50 vom Gastgeber SC Dunum verlor das Niedersachsenpokalfinale an der heimischen Southroad gegen Hannover 96!!! Dieses vermeintlich enttäuschende Ergebnis tat der abschließenden Feier im Dunumer Hayungshof keinen Abbruch. Wann sind schon mal ehemalige Nationalspieler im beschaulichen Dunum?! Das Team um Friedel Gehrke, Helmut Königstein und Klaus Bittigau hatte den Charme des Großereignisses bereits bei der Auslosung vermitteln können. Das hat nicht nur in der Dunumer Vereinsfamilie bleibenden Eindruck hinterlassen. Einige wird die Berichterstattung aus 2019 (https://scdunum.de/2019/05/06/mit-stolz-zurueck-an-die-southroad/ ) über unseren kleinen Verein in Barsinghausen noch im Hinterkopf haben. Voller Vorfreude sind wir in jede einzelne Qualifikationsrunde gestartet, hatten dort mehr Zuschauer als bei den meisten unserer Herrenspiele und auch auswärts haben uns zahlreiche Zuschauer begleitet. Für kleinere Vereine, wie wir es sind, war es wichtig, unserem Ort auch mal einen überregionalen Wettbewerb präsentieren zu können. Mit der Qualifikation für die Endrunde in Barsinghausen war dann ein echtes Highlight in der Vereinsgeschichte erreicht und auch der abschließende Abend war ebenso herausragend, wie die Feier im Dunumer Hayungshof 2011.

In diesem Zusammenhang können wir ausschließlich positiv über die jüngere Vergangenheit berichten und würden uns freuen, wenn der charmante Charakter dieser Turniere erhalten bleibt.


Mit sportlichen Grüßen
Lars Janssen 
Fußballobmann
SC Dunum e.V. von 1950

Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentare zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften –  SG Neuhof /Asel /Borsum Ü-60 - SSV Groß Hehlen

Der Teamkoordinator Ü-60 der  SG Neuhof /Asel /Borsum Horst Vogel hat sich mit einem Schreiben zu den Reformplänen direkt an den NFV – Kreis Region Hannover gewandt.
Ich als Initiator der SG Neuhof/Asel /Borsum Ü-60 bin entsetzt über die vom NFV geplanten Änderungen im Spielbetrieb.Wir "Alten" von der Ü32 bis zur Ü60 sind jährlich mit großer Freude und Erwartung und auch mit tollen Erfolgen von diesen Niedersächsischen Landesmeisterschaften heimgekehrt. Ohne Startgeld und Sozialbeitrag werden sich keine Ausrichter finden lassen, zumal auch noch einer der gemeinsamen Höhepunkte, die Players Night, wegfallen sollen. Eine Team Reduzierung lässt die Turniere um diese Meisterschaften zu Dorfpokalen mutieren und nimmt ihnen den Reiz. . Das gemeinsame Feiern nach den Turnierspielen mit vielen Teams hat Freundschaften entstehen lassen.
Mein Ansinnen ist es, mit diesem Schreiben die Sicht der Teams der SG Neuhof /Asel /Borsum zu diesen „vermeintlichen“ Reformplänen darzulegen.
Bitte sorgt dafür, den alten Status wie gehabt zu erhalten, dann wären wir sehr dankbar.


Liebe Grüße und bleiben Sie gesund
Horst Vogel (Koordinator Ü-60 SG Neuhof /Asel /Borsum)

Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentar zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften –  Fan und Helfer bei den Ü-40 Hallenmeisterschaften

Bei den Vorbereitungen und der Durchführung der 15. Ü-40 Hallen-Niedersachsenmeisterschaft 2019 bei uns hier in Barnstorf durfte ich, Wolfgang Fischer, u. a. als Helfer bei den Vor- und Nachbereitungen etliche „unserer“ Ü-40-Fußballer des Barnstorfer SV ein wenig näher kennenlernen. Mir hat das damals so viel Spaß bereitet, dass ich die Einladung, zu den nächsten Niedersachsenmeisterschaften in Ritterhude mitzufahren, sehr gerne angenommen habe. Die dort erlebte Kameradschaft, das Turnier und das gesellige Beisammensein so vieler fußballbegeisterter „älterer Herren“ am Abend bei der Siegerehrung hat mich begeistert. Umso mehr gibt mir jedoch zu denken, was Friedel Gehrke bei dieser Siegerehrung angedeutet hat: Dass der NFV tatsächlich an einer so großartigen Veranstaltung „herumschnippeln“, d.h. Veränderungen vornehmen will, die der Attraktivität und dem Reiz dieses Wettbewerbs schaden würden. Ich bin und war nie aktiver Fußballspieler, aber das, was ich da vernahm, kann ich mir nur ganz schwer vorstellen. Ein so erfolgreiches und bis ins Kleinste durchorganisiertes Turnier darf meines Erachtens nicht einfach so zurecht geschnitten werden.

Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentar zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften –  TSV Heidenau

Als wir 2013/2014 in Broistedt das erste Mal an der Niedersachsenmeisterschaft teilnehmen durften, haben wir von den Vereinen unserer Spielgemeinschaft TSV Holvede/Halvesbostel und TSV Heidenau, alles getan, um eine solche Veranstaltung selbst auszurichten. Für die Saison 2017/2018 war es dann soweit. In 2018 durfte die SG Holvede/Heidenau die Ü-50 Niedersachsenmeisterschaft ausrichten. 32 Mannschaften, 450 Spieler und Betreuer und 150 mitgereiste Fans haben eine herrliches Turnier spielen dürfen und erlebten eine besondere Players-Night.

... und das soll es so nicht mehr geben?

Dass, was Friedel Gehrke im AH-Bereich auf die Beine gestellt hat, darf nicht verloren gehen. Für uns war das eine Erlebnis und eine Ehre, ein solches Turnier für unsere Vereine, für unseren Kreis, für den NFV ausrichten zu dürfen. Und auch für die teilnehmenden Vereine war es immer ein besonderer Saisonhöhepunkt. Alle Vereine haben den Soli-Beitrag ohne murren gezahlt, haben sich für die Players-Night angemeldet, haben Busse und Übernachtungen organisiert. Die Ausrichter durften dann aus den Soli-Beiträgen noch etwas für den guten Zweck in der eigenen Region spenden.

Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentare zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften - SC Hainberg 1980 e.V. - Barnstorfer SV

Der 1. Vorsitzende des SC Hainberg 1980 e.V. Jörg Lohse sieht in den neuen Reformplänen des NFV zu den AH-/Ü-Landesmeisterschaften einen negativen Eingriff gegen den AH-Fußball in Niedersachsen. Seiner Meinung nach werden sich diese Reformpläne extrem negativ auf den AH-/Ü-Fußball in Niedersachsen auswirken. Er stellt sogar die These in den Raum, dass nach den neuen Vorgaben sämtliche Ü-32, Ü-40, Ü-50 und Ü-60 Meisterschaften auf Niedersachsenebene kurzfristig einschlafen könnten.

Er ist Insider in Sachen AH-Fußball in Niedersachsen und in seinem Fußballkreis Göttingen. Er prognostiziert, dass es für Vereine, wie den SC Hainberg, SG Lenglern, SV Südharz, Merkur Hattorf, TSV Landolfshausen, etc., um nur einige aus dem NFV - Kreis Göttingen zu nennen, mehr als traurig wäre, wenn durch diese Reformpläne, ein überregionales Event mit so hoher Wertschätzung bis hin zum DFB, einfach so sein Ende finden würde und die Arbeit der letzten 30 Jahre im AH-Fußball Niedersachsen zunichte gemacht wird.
Jörg Lohse hofft natürlich und setzt dabei auf die Fachkompetenz der Obleute aus den NFV-Kreisen, dass davon auszugehen ist, dass die Vorschläge bei der Obleutetagung kritisch beurteilt und im Sinne der AH-/Ü-Teams entschieden werden und der Status Quo erhalten bleibt, damit der AH-/Ü-Fußball auch weiterhin in Niedersachsen einen gewissen Stellenwert behält - ganz sicher kann man sich dabei aber nicht sein.


Mit sportlichen Grüßen
Jörg Lohse
1. Vorsitzender SC Hainberg 1980 e.V.

 

Weiter
 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentar zur Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften - SV Hannover 96 Ü-32

Liebe Fußballfreunde und Ü-Fußballer,

es ist sehr besorgniserregend und enttäuschend, zu verfolgen, wie der NFV durch seine geplanten Reformpläne zu den AH-/Ü-Landesmeisterschaften versucht, das von Friedel Gehrke in jahrelanger Arbeit aufgebaute und von allen Vereinen befürwortete Format zu beschneiden und damit der Veranstaltung durch die Veränderungen den Reiz zu nehmen. Die bestehenden überregionalen AH/Ü-Turniere sollen zu Ungunsten der Mannschaften reformiert werden. Diese Wettbewerbe mit ihren Qualifikationsrunden, Endrundenterminen und der Players Night am Abend dieser Veranstaltungen, sind für alle Mannschaften die Highlights einer Saison. Verändert man daran etwas, was diese Veranstaltungen nicht besser macht, sondern qualitativ verschlechtert, verliert der AH-/Ü-Fußball in Niedersachsen erheblich an Interesse und Attraktivität. Es wäre ein sehr großer Rückschritt für alle AH-/Ü Mannschaften von Ü-32 bis Ü-60. Auch der DFB sollte sich Gedanken darüber machen, ob ein  „DFB-Ü-32-Cup" eingeführt werden sollte, der wie der DFB-Ü-40/Ü-50-Cup an einem Wochenende ausgetragen wird und vom DFB gefördert und offiziell eingeführt wird.

Ich hoffe, dass sich alle betroffenen AH-/Ü-Teams (Vereine) verbünden und sich gegen diese geplanten Reformpläne wehren und dass der AH-/Ü-Fußball in Niedersachsen und Deutschland durch solche Veränderungen nicht seine Attraktivität, die - wie gesagt - mühsam aufgebaut wurde, verliert. Lasst uns dafür kämpfen,dass unser liebstes Hobby nicht in die Versenkung gerät.


Bleibt gesund und viele sportliche Grüße
Euer
Hakan Alhan
Abteilungsleiter Fußball
Trainer Ü-32 SV Hannover 96 e.V.


 
AH -/Ü-Niedersachsenmeisterschaften – Reformpläne PDF Drucken E-Mail

Kommentare zu Reformplänen NFV-AH-/Ü-Landesmeisterschaften - VfL Löningen - TuS Frisia Goldenstedt

Hartmut Ruthmann, der Obmann der Alten Herren des VfL Löningen plädiert vehement gegen die Reformpläne des NFV, weil er das bestehende Format der AH-/Ü-Landesmeisterschaften für gut durchdacht, ausgereift und tragfähig hält. Grundsätzlich kann ich nicht nachvollziehen, weshalb der NFV ein bestehendes und nachweislich erfolgreiches Format ändern will. Was gut ist, soll man nicht ändern. Überhaupt kann ich nicht nachvollziehen, dass die Startgelder und die Solibeiträge entfallen sollen. Gerade diese Gelder geben einem Veranstalter entsprechende Planungssicherheit für die Ausrichtung solcher Turniere. Wenn diese Gelder wegfallen, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass der NFV Ausrichtervereine für diese Turniere finden wird. Ich denke, ich weiß worüber ich rede; schließlich haben wir vom VFL Löningen schon dreimal eine Endrunde ausgerichtet. Die zurückliegenden Jahre haben doch eindrucksvoll gezeigt, dass die Vorrunden und die Endrunden allen Altherrenmannschaften im NFV Bereich sehr viel Spaß gemacht haben. Auch eine verpflichtende Teilnahme an der Players Night sehe ich als erforderlich an, um der ganzen Veranstaltung ein würdiges Finale zu geben und schließlich feiern alle gerne nach einer erfolgreichen Endrunde.
Die Altherren des VFL Löningen bekennen sich eindeutig gegen diese Reformpläne und sie rufen zudem alle Altherrenmannschaften im NFV-Gebiet auf, die geplanten Änderungen zu verhindern.


Mit sportlichen Grüßen
Hartmut Ruthmann
Obmann Alte Herren VfL Löningen

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Alle Mannschaften: