Homepage
Der Kampf um Platz 2 und die Teilnahme an der Nordostdeutschen Ü-40 Meisterschaft bestimmt die Liga PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 8.Spieltag

Da der Tabellenführer und Deutsche Ü-40 Meister Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin souverän in der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin seinen Bahnen zieht und einer weiteren Meisterschaft entgegenstrebt, ist ein harter Kampf um Platz 2, der zur Teilnahme an den Nordostdeutschen Ü-40 Meisterschaften im nächsten jahr im August berechtigt, entbrannt. Beteilligt sind der amtierende Meister VfB Hermsdorf, der FC 03 Brandenburg, der FC Victoria 1889 Berlin der Traber FC Mariendorf und Lokalrivale TSV 1897 Mariendorf. Die Blau-Weißen kamen am 8. Spieltag zum 8. Sieg. Gegen den TSV 1897 Mariendorf, der dem Spitzenreiter toll Paroli bot, gewannen die BW-Old Boys mit 5:3. Bis zum Pausenpfiff hielten die Mariendorfer ein 1:1. Ex-Profi Ronny Nikol von Blau-Weiß hatte die 1:0 Führung des TSV durch Halit Tigrakli egalisiert. In der zweiten Halbzeit verschärften die Blau-Weißen das Tempo. Und einer kam dabei immer besser ins Spiel. BW-Angreifer und Torjäger Michael Fuß war im zweiten Umlauf nicht mehr zu halten und erzielte drei Tore. Sebastian Hähnge, der Neuzugang aus Rostock besorgte dann den fünften BW-Treffer. Özkan Gürsoy und Ercan Tokan hatten zwischenzeitlich für die Mariendorfer getroffen.

Weiter
 
Spitzenduo verliert Punkte PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 9.Spieltag

Spitzenreiter FSV Spandauer Kickers und der Tabellenzweite 1.Traber FC Mariendorf haben am 9.Spieltag Punkte lassen müssen. Die Spandauer kamen beim immer besser in Schuß kommenden SV Stern Britz nicht über ein 2:2 hinaus, die Traber aus Mariendorf schafften zuhause gegen den VfB Fortuna Biesdorf nur ein 1:1. Am Buckower Damm entwickelte sich zwischen den Spandauern und den Britzern eine echte Spitzenpartie. Offensiv ausgerichtet gingen beide Mannschaften ins Spiel. Die Spandauer die noch eine vollkommen weiße Weste hatten wollten die auch beim SV Stern verteidigen, das gelang ihnen dann aber nicht ganz. Schuld daran die sehr gut eingestellten Stern Oldies, die jederzeit dem Favoriten Paroli boten. In der 18. Minute gingen sie durch Patrick Geserich in Führung. Noch vor der Pause glich Cataldo Cozza-Seele aus. Ümit Ergirdi brachte die Kickers in der 56. Minute in Führung und Marcus Stark rettete in der 67. Minute den Britzern mit seinem Tor den Punkt.

Weiter
 
Meister FSV Sopandauer Kickers deklassiert TSV Rudow mit 17:0 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 8.Spieltag

Ein so hohes Ergebnis hat es in der AH Ü-32 Verbandsliga Berlin wohl noch nie gegeben. Der Meister FSV Spandauer Kickers kam beim TSV Rudow zu einem 17:0 Sieg. Für die Rudower war es die achte Niederlage im achten Spiel. Das sie so deftig ausfallen würde, damit hatte vor dieser Partie keiner gerechnet. Die Oldies des TSV Rudow, in der letzten Saison noch Tabellensiebter, werden es nach dieser desaströsen Vorstellung schwer haben die Klasse zu halten. Am Torreigen der Spandauer beteiligten sich Aymen Ben-Hatira (4), Ex-Eintracht Frankfurt Profi Benjamin Köhler (3), Halil Savran (3), Ümit Ergirdi (3), Sascha Krämer, Guido Spork, Martin Schulz und der Rudower Thomas Knorr mit einem Eigentor. Damit konnten die Spandauer Kickers ihr Torverhältnis auf 66:8 in acht Spielen verbessern. So torhungrig war in den letzten Jahren kein Team mehr in dieser Liga. Verfolger 1. Traber FC Mariendorf bleibt den Kickers aber auf den Fersen. Beim Tabellensiebten SFC Stern 1900 gewannen die Traber Oldies ganz knapp mit 4:3. Zur Halbzeit lagen die Steglitzer noch mit 2:1 vorne. Dann ging ihnen die Luft aus und der Tabellenzweite aus Mariendorf kam noch zu einem 4:3 Erfolg.

Weiter
 
Der Deutsche Ü-40 Meister Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin beherrscht weiter die Verbandsliga Berlin PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 7.Spieltag

Auch am 7.Spieltag gaben sich die Old Boys der Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin keine Blöße und sie gewannen ihr Heimspiel gegen den BFC Meteor 06 souverän mit 4:0. Damit konnten sie den siebten Sieg in Folge feiern und den fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger VfB Hermsdorf halten. In der vorigen Saison konnten die Hermsdorfer in einer denkwürdigen Endphase der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin sich noch den Meistertitel vor den Blau-Weißen sichern, in dieser Saison sieht es bisher so aus, als ob die Oldies von Blau-Weiß keine Schwächen zeigen und sich klar auf Meisterschaftskurs befinden. Gegen die Mannen des BFC Meteor 06, die zu Beginn der Saison den VfB Hermsdorf zuhause mit 3:0 besiegt hatten, boten die Blau-Weißen ihren wenigen Fans wieder eine sehr starke Leistung. Die Meteor Old Boys hielten bis zur 38. Minute sehr gut mit. Ihre Abwehr stand gut und Torhüter Okay Sever konnte alle gefährlichen Schüsse die aufs Tor kamen parieren. In der 38. Minute war aber auch er machtlos, als Thomas Boden zum 1:0 für die Blau-Weißen traf.

Weiter
 
SD Croatia Berlin gewinnt das Spitzenspiel gegen den FC Internationale Berlin mit 4:2 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 7.Spieltag

Auf dem Kunstrasenplatz im Friedrich-Ebert Stadion trafen am Samstag der Tabellendritte SD Croatia Berlin und der Tabellenfünfte FC Internationale Berlin aufeinander. In einer gutklassigen Begegnung konnten sich die Kroaten am Ende verdient mit 4:2 behaupten. Die Heimelf SD Croatia legte von Beginn an los wie die Feuerwehr. Ivan Lucic (2) und Kristian Bosnjakovic hatten bis zur 34. Minute einen 3:0 Vorsprung herausgeschossen. In der zweiten Hälfte verkürzten die Internationale Oldies durch ihren Besten Georg Fröse auf 1:3. Aber schon im Gegenzug stellte Nikola Basic den alten Abstand wieder her. Georg Fröse gelang in der 90. Minute dann noch der zweite Treffer für den FC Internationale. Für die FCI Oldies war es die zweite Niederlage in dieser Saison. Durch sie haben sie den Anschluß an die drei Spitzenmannschaften verloren. Die Croatia Old Boys konnten Platz 3 halten und liegen mit sechs Siegen und nur einer Niederlage weiter hervorragend im Meisterschaftsrennen. Für die Kroaten eine ganz neue Situation, waren sie doch in den Jahren zuvor meistens mit dem Abstiegskampf beschäftigt. In dieser Saison läuft es aber sehr gut. Durch einige Neuzugänge konnte das Team gezielt verstärkt werden und das zahlt sich nun aus.

Weiter
 
FSV Spandauer Kickers behaupten Tabellenführung im Spitzenspiel gegen 1. Traber FC Mariendorf PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 6.Spieltag

Am Sonntagvormittag kam es in der AH Ü-32 Verbandsliga Berlin zum Gipfeltreffen zwichen Meister FSV Spandauer Kickers und Vizemeister 1.Traber FC Mariendorf. Beide Teams waren mit fünf Siegen in die Saison 2018/2019 gestartet und belegen schon wieder die ersten beiden Plätze. Auf dem Rasenplatz, in Staaken West, am Brunsbütteler Damm kam es zu einer interessanten und spannenden Begegnung. Überfallartig begannen die Kickers aus Spandau das Spiel. Ehe sich die Traber Abwehr formiert hatte, lagen sie durch einen Treffer von Guido Spork nach zwei Minuten mit0:1 in Rückstand. Das brachte die Traber Old Boys aber nicht aus dem Konzept. Konzentriert und mit viel Engagement schafften sie in der 23. Minute dank Daniel Stingl den 1:1 Ausgleich.

Weiter
 
VfB Hermsdorf gewinnt Verfolgerduell gegen den FC 03 Brandenburg mit 4:0 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 6.Spieltag

Am 6. Spieltag trafen die beiden schärfsten Verfolger des Tabellenführers und Deutschen Ü-40 Meister 2018 Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin in Hermsdorf aufeinander. Der VfB Hermsdorf hatte den FC 03 Brandenburg zu Gast. Die Brandenburger bis zu diesem Spiel erst einmal besiegt - am ersten Spieltag beim desaströsen 1:9 gegen die Blau-Weißen aus Berlin - hatten die vier darauffolgenden Spiele alle gewonnen. Beim amtierenden Meister VfB Hermsdorf riß diese Serie nun. Bis zur 35. Minute verlief dieses Verfolgerduell vollkommen ausgeglichen, dann gingen die Hermsdorfer durch Christian Ewert in Führung. Die Brandenburger drängten danach vehement auf den Ausgleich, aber sie konnten den ausgezeichneten Alexander Bergant im VfB Tor nicht überwinden. Mit zunehmender Spieldauer verloren die Brandenburger dann die Spielkontrolle und die Hermsdorfer bestimmten das Geschehen. VfB-Torjäger Cem Er machte dann mit seinem Hattrick zwischen der 61. und 82. Minute für die Gastgeber alles klar.

Weiter
 
FC Viktoria 1889 Berlin landet dritten Sieg in Folge und schließt zu Sp.Vg.Blau-Weiß Berlin auf PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 3.Spieltag

Am Wochenende, an dem sich der Tabellenführer der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin zum zweiten Mal im Olympiapark zu Berlin, nach 2016, die Deutsche Ü-40 Meisterschaft sicherte, schloß der FC Viktoria 1889 Berlin mit einem 2:0 Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht FC Stern Marienfelde zu den Blau-Weißen auf. Damit konnten die Viktorianer eine sehr gelungenen Saisonstart vermelden. Der Sieg gegen das Kellerkind der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin fiel den Viktorianern aber nicht in den Schoß. Sie mussten dafür 90 Minuten hart arbeiten. Die Marienfelder waren sehr gut eingestellt und kämpften aufopferungsvoll. Bis zur 57. Minute hielten sie dann auch ein 0:0. Das 1:0 von Viktoria Angreifer Nico Wagner brachte sie dann auf die Verliererstrasse.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>