Homepage
Meister SpG FV Eintracht Niesky schon wieder mit beachtlichem Vorsprung auf Platz 1 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-35 Kreisliga Oberlausitz Mitte 2019/2020 - Sachsen

Der Vorjahresmeister der AH Ü-35 Kreisliga Oberlausitz Mitte SpG FV Eintracht Niesky führt schon wieder mit einem beachtlichen Vorsprung die Tabelle an. Die Ü-35 Oldies aus Niesky konnten, außer 2014 und 2018, als sie die Vizemeisterschaft holten, keine Akzente in der höchsten Ü-35 Liga der Oberlausitz setzen. 2019 platzte bei ihnen dann der Knoten und sie konnten sich ganz knapp nur mit dem besseren Torverhältnis gegen den Seriensieger NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 durchsetzen. Beide Teams wiesen nach 18 Meisterschaftsspielen 14 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen aus. Mit 67:21 hatten die Mannen aus Niesky gegenüber den 09ern aus Görlitz, deren Torverhältnis 39:15 lautete, klar das bessere Torverhältnis, und auch der direkte Vergleich ging in dieser Saison an die Eintracht aus Niesky.

Weiter
 
Meißner SV 08 nach Ablauf der Herbstrunde auf dem Platz an der Sonne PDF Drucken E-Mail

AH Ü-35 Kreisliga A Dresden Saison 2019/2020 - Sachsen

Mit der Ü-35 des Meißner SV 08 steht eine Mannschaft an der Tabellenspitze der AH Ü-35 Kreisliga A Dresden, die erst im Jahr 2018 in die höchste Dresdener AH Ü-35 Liga aufgestiegen ist. Gleich im ersten Jahr konnten sich die Oldies aus Meißen um Spielertrainer Sven Pönisch die Vizemeisterschaft hinter dem SC Borea Dresden holen. Gingen in dieser Saison noch beide Spiele gegen den Meister SC Borea mit 0:3 und 2:5 verloren, konnten sie in dieser Saison vom SC ein 3:3 mit nach Hause nehmen. Das war eines von zwei Unentschieden - gegen den SV Sachsenwerk Dresden reichte es auswärts auch nur zu einem 1:1 - das die 08er in der Vorrunde hinnehmen mussten. In den restlichen neun Begegnungen gingen sie dann immer als Sieger vom Platz.

Weiter
 
SSV Markranstädt Ü-32 auf dem Weg zur Titelverteidigung durch den Corona Virus gestoppt PDF Drucken E-Mail

AH Ü-35 Kreisoberliga Leipzig Saison 2019/2020 - Sachsen

Markranstädt, eine Kleinstadt südwestlich von Leipzig und mit dem Fussballverein SSV Markranstädt seit vielen Jahren Bestandteil der Oberliga Nordost, machte in der Saison 2009/2010 auf sich Aufmerksam, als er sein Startrecht in der Oberliga an die Red Bull GmbH verkaufte und damit dem neuem Verein RasenBallsport Leipzig als Steigbügelhalter für den Einstieg in den bundesdeutschen Fussball diente, beherbergt im Verein eine der besten Ü-35 Fussballmannschaften von Sachsen. Schon seit Jahren beherrschen die Oldies vom Westufer des Kulkwitzer Sees die AH Ü-35 Kreisliga Leipzig. Seit 2013 haben die SSVler sechsmal die Meisterschaft in der Kreisoberliga gewonnen. Nur einmal im Jahr 2017 konnte der "ewige Zweite" SSV Stötteritz den Markranstädtern den Titel streitig machen. Das Team um Trainer Holger Preibisch und Torhüter Rene Klimas, mit Ex-Profi Peer Kluge, René Steuernagel, Rico Kipping, Hendryk Seik, Thoma Dinius, Heiko Gerstäcker, Thomas Kreyßig, Oliver Saumsiegel, Christian Mittenzwei, Stefan Junge, Jens Sperling, Tobias Hädrich, Andy Müller, Sascha Tautenhahn, Thomas Hager, Nicky Gödt, Florian Korb, Thomas Krosse, Stefan Wienke, Steffen Baasch, Uwe Bannert, Falko Beilecke, André Bittner, Richard Choynacki, Martin Genschur, Jens Grübner, Ronny Kujat, Jan Müller, Torsten Reuter und Jens Wuttke spielte eine sensationelle Saison 2018/2019.

Weiter
 
Siegesserie des MSV Börde 49 ist in allen deutschen AH-Ligen einmalig – 9 Meisterschaften in Folge PDF Drucken E-Mail

AH Ü-35 Kreisliga Magdeburg Saison 2019/2020 - Sachsen Anhalt

Es ist kein ungewohntes Bild, dass die Ü-35 Oldies des MSV Börde 1949 die Tabelle der Kreisliga Magdeburg anführen, in dieser abgebrochenen Saison sticht aber ein Umstand sofort ins Auge, und das sind die zwei Niederlagen, die die Börde Oldies in den bisherigen 10 Spielen hinnehmen mussten. Seitdem der Meister des Fussballkreises Magdeburg ab der Saison 2010/2011 nur noch in einer Staffel ausgespielt wird, haben die Mannen von Trainer Lothar Schumann mit Torhüter Jens Angerstein, Steffen Plock, Rene Thierau, Thomas Müller, Jens Meinhardt, Oliver look, Marco Lange, Dirk weber, Philipp Jakuszeit, Sebastian Hellmich. Falk raugust, Christian Barnau, Torsten Neumann, Marcus Mähnert, Alexander Kopke, Marcus Ricks, Christian Behr, Heiko Weniger und Thomas Hirche  immer die Meisterschaft gewonnen, ein absolutes Novum im gesamten Deutschen AH-Fussball.

Weiter
 
SSV 80 Gardelegen und SG Chüden/Pretzier punktgleich an der Spitze der Ü-32 Kreisliga Altmark West PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Kreisliga Altmark West Saison 2019/2020 - Sachsen Anhalt

Meister SSV 80 Gardelegen und die Spielgemeinschaft Chüden/Pretzier führen punktgleich die Tabelle der AH Ü-32 Kreisliga Altmark West an. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses (29:7 gegenüber 19:11) liegt der Vorjahresmeister aus Gardelegen an der Spitze. Beide Mannschaften haben nach sechs Spielen 16 Punkte. Der direkte Vergleich am Samstag, den 19. Oktober am Buschhorstweg in Gardelegen endete 3:3. Ein großer Erfolg für die SG Chüden/Pretzier, die einen 0:2 Rückstand noch in ein 3:3 umwandeln konnte. Der Meister aus Gardelegen startet in das Spitzenspiel mit ganz viel Elan. Ehe sich die Oldies aus Chüden/Pretzier sortiert hatten stand es nach sechs Minuten nach Treffern von Christian Krziwanie und Michael Kutschki schon 2:0. Mario Jesper konnte in der 9. Minute auf 1:2 verkürzen.

Weiter
 
Hertha BSC, NSF Gropiusstadt und der SSV Köpenick-Oberspree wieder an der Spitze der Liga PDF Drucken E-Mail

AH Ü-50 Verbandsliga Berlin Saison 2019/2020 - Berlin

Wie in der Saison 2018/2019 so stehen auch nach der Herbstrunde der AH Ü-50 Verbandsliga Berlin wieder Hertha BSC, die NSF Gropiusstadt und der SSV Köpenick-Oberspree an der Tabellenspitze. 2019 wurde Hertha BSC Meister und der SSV Köpenick-Oberspree Vizemeister. Die Oldies der NSF Gropiusstadt endeten auf Platz 3. Nach der Herbstrunde ist Meister Hertha wieder auf dem Platz an der Sonne und es folgen die Gropiusstädter vor den Oldies aus Köpenick. Die Hertha Old Boys haben aus 16 Spielen 39 Punkte geholt. 12 Siege, 3 Unentschieden und eine Niederlage waren die gute Ausbeute der Herthaner. Die einzige Niederlage resultierte aus dem 1:3 am 21.Oktober beim Tabellenachten FSV Spandauer Kickers. Gegen die direkten Konkurrenten spielten die Blau-Weißen Herthaner zuhause 2:2 gegen NSF Gropiusstadt und 1:1 gegen den SSV Köpenick-Oberspree.

Weiter
 
In der stärksten deutschen Ü-40 Liga, spielen auch die erfolgreichsten deutschen Ü-40 Teams PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2019/2020 - Berlin

Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass die AH Ü-40 Verbandsliga Berlin die stärkste Ü-40 Liga in Deutschlands Ü-40 Fussball ist. Mit der Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin, dem VfB Hermsdorf und Hertha BSC streiten die wohl spiestärksten bundesdeutschen Ü-40 Teams in dieser Liga um den Titel. Die Ausnahmemannschaft ist aber seit einigen Jahren im Berliner AH Ü-40 Fussball die Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin. Die Blau Weißen um Teamcoach Michael Meister haben mit den Ex-Profis Marco Gebhardt, Ronny Nicol, Sebastian Hähnge und dem überragenden Torjäger Michael Fuß, der 46 (!) der 94 Tore der Blau Weißen erzielt hat, Ausnahmekönner in ihrem Team, die in der gesamten Republik ihres gleichen suchen. So konnten die Blau Weißen auch 2016 und 2018 den DFB-Ü40-Cup, die Deutsche Meisterschaft der Ü-40 Senioren im Berliner Olympiapark gewinnen. Die Verbandsliga dominieren sie seit der Saison 2014/2015. 2012 in die höchste Berliner Ü-40 Liga aufgestiegen belegten sie in den beiden folgenden Jahren Platz 3. 2014/2015 holten sie dann erstmals den Meistertitel. Bis auf das Jahr 2018, wo der VfB Hermsdorf ganz überraschend die Meisterschaft gewann, standen sie immer auf Platz 1. Vier Meisterschaften und Pokalsiege sowie fünfmal Ü-40 Regionalmeister von Nordostdeutschland dokumentieren eindrucksvoll die Klasse dieses Teams.

Weiter
 
Der Topfavorit auf den Meistertitel FSV Spandauer Kickers nach 17 Spielen wieder klar an der Spitze PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2019/2020 - Berlin

Seit der Saison 2014 zählen die Ü-32 Oldies des FSV Spandauer Kickers in jeder Saison zu den potentiellen Meisterschaftsfavoriten. Auch in dieser Saison beherrschen die Kicker vom Brunsbütteler Damm wieder die AH Ü-32 Verbandsliga Berlin. Das Team um Manager Aleksander Simic mit Torhüter Ertan Turan, Maik Franz, Christian Oberreuter, Piotr Orzel, Daniel Ziebig, Chinedu Obinna Ede, Marco Karim Benyamina, Martin Schulz, Guido Spork, Erol Arslan, Shergo Biran, Ümit Ergirdi, Gökhan Ahmetcik, Aleksander Marjanovic, Dejan Kljajic, Daniel Arsovic, Nidal Swaidan, Timo Uster, Benjamin Köhler, Aymen Ben-Hatira und Michael Delura ist gespickt mit ehemaligen Ex-Bundesliga-Profis, ist auch nach 17 Spielen noch ohne Niederlage. Mit 15 Siegen und 2 Unentschieden gaben sich die SpaKi's in dieser Saison noch keine Blöße. Gegen den Tabellenzweiten TSV Rudow mussten sie beim 2:2 zuhause Punkte abgeben.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>