Homepage
FC 03 Brandenburg verliert Anschluß zu Platz 2 durch hohe Niederlage gegen den BFC Meteor 06 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 18.Spieltag

Am Wochenende hat der FC 03 Brandenburg eine große Chance verspielt den Abstand zum Tabellenzweiten VfB Hermsdorf zu verkleinern. Bei einem Sieg gegen Vorjahresaufsteiger BFC Meteor 06 wären die 03er bis auf drei Punkte an die Hermsdorfer herangerückt. Für die Brandenburger gab es an diesem Spieltag aber ein ganz böses Erwachen. Mit 2:7 kamen sie auf eigenen Platz unter die Räder und die Hoffnungen auf Platz 2 bekamen einen gehörigen Dämpfer. In der ersten Hälfe zeichnete sich diese Schlappe allerdings noch nicht ab. Bis zum Pausenpfiff stand es durch Tore von Ismail Akar (für Meteor) und Murat Dikmen (FC 03 Brandenburg) 1:1.

Weiter
 
Weiteres Lebenszeichen des TSV Rudow – diesmal siegen die TSVler mit 6:1 beim TSV Mariendorf 1897 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 16.Spieltag

Am vorletzten Spieltag konnten die Oldies des TSV Rudow über ihren ersten Sieg in der diesjährigen Saison jubeln. Nach einer langen Durststrecke von 14 sieglosen Spielen stellte sich endlich der erste Erfolg ein. Am Wochenende legten die Kicker aus Rudow nun nach. Beim ebenfalls noch in Abstiegsgefahr befindlichen TSV Mariendorf 1897 landeten die Männer aus Rudow einen beeindruckenden 6:1 Sieg. Hatte man beim Sieg letzte Woche gegen den SV Stern Britz (3:1) noch das Gefühl, das die Rudower einfach auch einmal Glück hatten, so mutet dieser hohe Sieg in Mariendorf schon fast nach einem Aufbruch aus dem Tabellenkeller an. Wie entfesselt gingen die TSVler im Volkspark Mariendorf ans Werk. Aggressiv mit viel Einsatz und Laufbereitschaft setzten die Rudower den Gastgeber gleich von Beginn an unter Druck. In der 23. Minute sorgte Timo Grötzinger für die verdiente Rudower Führung. Dagut Kilic baute diese Führung in der 36. Minute auf 2:0 aus.

Weiter
 
FC Energie Cottbus holt sich souverän den Titel – FSV RW Luckau wird Dritter PDF Drucken E-Mail

AH Ü-60 Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg 2019

Bei der Hallenlandesmeisterschaft von Brandenburg in Borgsdorf waren 11 Teams Sonntag, den 03. März am Start. Am Ende hatten die Veteranos des Drittligisten FC Energie Cottbus die Nase vorne. Durch einen 2:0 Endspielsieg über das Überraschungsteam Oderkicker Bad Freienwalde  holten sie sich ungeschlagen den Titel. Im Halbfinale mussten die Cottbuser gegen den Mitfavoriten FSV RW Luckau ins Neunmeterschießen. Aber auch da bewiesen die Mannen aus der Lausitz Nerven und siegten mit 6:5. Die Old Boys aus Luckau landeten danach auf Platz 3. Sie hatten im Platzierungsspiel nach einem 3:3 gegen die SG Sielow im Neunmeterschießen dann die treffsicheren Schützen und siegten mit 6:4.

Weiter
 
SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz ohne Konkurrenz bei der AH Ü-50 Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg PDF Drucken E-Mail

AH Ü-50 Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg 2019

Der Ü50-Hallenlandesmeister von Brandenburg 2019 kommt aus der Lausitz: SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz sicherte sich den Titel vor den Preussen aus Eberswalde und SV Handwerk Wittstock. Am SSonntag, den 24. Februar trugen fünf Mannschaften das Turnier um die Ü-50 Hallenlandesmeisterschaft aus, Spielort war die Sporthalle in Borgsdorf. Bereits im ersten Spiel trafen die Topfavoriten FV Preußen Eberswalde und der SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz aufeinander.

Weiter
 
VfB Hermsdorf deklassiert Hertha BSC mit 8:0 und festigt Platz 2 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 17.Spieltag

Nach einigen nicht so starken Auftritten in den letzten Wochen zeigte der amtierende Berliner Ü-40 Meister VfB Hermsdorf am 17.Spieltag wieder eine richtig gute Leistung. Gegen Hertha BSC, die in den letzten Wochen wiedererstarkt waren, brillierten die Hermsdorfer und gewannen auch in der Höhe verdient mit 8:0. Damit konnten sie Platz 2 festigen und einen weiteren Schrit in Richtung Teilnahme an der Nordostdeutschen Ü-40 Meisterschaft im kommenden August machen. Gegen die Herthaner gingen die VfBler unheimlich beherzt ans Werk. Schon in der 3. Minute klingelte es das erste Mal im Hertha Kasten. Rene Siebenäuger hatte für einen Auftakt nach Maß für den Gastgeber gesorgt. Es dauerte bis zur 36. Minute bis die Überlegenheit der Hermsdorfer Hausherren zum 2:0 führte.

Weiter
 
TSV Rudow landet ersten Saisonsieg gegen SV Stern Britz PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 15.Spieltag

Bisher konnten die Ü-32 Oldies des TSV Rudow in dieser Saison noch keine positiven Schlagzeilen vermelden. Es dauerte 15 Spieltage bis die Rudower nun endlich auch einmal positiv auffielen. Am Sonntagmorgen, den 03. März war es nun endlich soweit. Im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SV Stern Britz gelang den Rudower Oldies der erste Saisonsieg. Mit 3:1 besiegten sie ganz überraschend die Mannen aus Britz und holten sich den ersten Sieg. In der ersten Halbzeit zeigte sich die Rudower-Abwehr schon sehr stabil. 0:0 hieß es bis zum Pausenpfiff und auch die wenigen Offensivaktionen gaben Anlaß zur Hoffnung. In der zweiten Hälfte platzte dann der Knoten. Maurice Jacobsen stellte mit seinem Tor in der 57. Minute die Weichen auf Sieg. Als Dmitri Buryakin in der 63. und 66. Minute ein Doppelschlag zur 3:0 Führung gelang war das Spiel zugunsten der Rudower gelaufen.

Weiter
 
RW Luckau I gewinnt eigenes Hallenturnier aufgrund der besserenen Tordifferenz gegen Knappensee PDF Drucken E-Mail

AH Ü-60 Hallenturnier FSV RW Luckau/Brandenburg 2019

Beim Ü60 Hallenturnier des FSV Rot - Weiss Luckau waren sieben Teams am Start . Im Modus jeder gegen jeden hatte der Gastgeber von der Berste ganz knapp die Nase vorn. Bei Punktgleichheit und gleicher Tordifferenz entschieden letztendlich die mehr geschossenen Tore für die Rot - Weissen  gegenüber  der SpVgg Knappensee. Im Eröffnungsspiel FSV RW Luckau I gegen FSV RW Luckau II gab es einen verdienten 2:0 Erfolg für das Team I. Die zweite Partie gegen FC Energie Cottbus war von Spannung geprägt. In einer abwechslungsreichen Begegnung trennte man sich 2:2 Unentschieden.

Weiter
 
Lichtenrader BC gewinnt Kellerduell gegen Marienfelde und nähert sich den Nichtabstiegsplätzen PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 15.Spieltag

So wie die Kicker Ü-40 des Lichtenrader BC die Saison im Dezember abgeschlossen haben - nämlich mit einem Sieg über den Friedenauer TSC - begannen sie auch das neue Fussballjahr im Freien. Im Kellerduell beim FC Stern Marienfelde konnten sich die Lichtenrader mit 2:1 behaupten und weiter drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg holen. Auf der Sportanlage in Marienfelde, an der Dorfkirche sahen die wenigen Zuschauer am Sonntagvormittag eine kampfbetonte Partie. Für beide Mannschaften ging es um sehr viel. Die Heimelf aus Marienfelde, die mit sieben Zählern am Tabellenende steht brauchte ebenso die Punkte wie die Lichtenrader, die ebenfalls sieben Punkte vor diesem Spiel auf ihrem Konto hatten. In der Vorrunde hatten sich die Lichtenrader zuhause mit 1:0 durchgesetzt und auch in Marienfelde gingen die Oldies von Trainer Svetlan Asceric wieder als Sieger vom Platz. Lange Zeit sah es aber so aus, als könnten die Marienfelder ihren dritten Sieg feiern. Bis zur 67. Minute führten die Stern Oldies durch ein Tor von Kapitän Alexander König aus der 55. Minute mit 1:0. In der 67. Minute glich Ramazan Ceylan zum 1:1 aus.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>