Homepage
SpVgg Höhenkirchen nach 10:1 Sieg über SpVgg Feldmoching auf Platz 2 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Oberliga München Saison 2019 6..Spieltag

Die Oldies der SpVgg Höhenkirchen warteten am Freitagabend, den 10. Mai, nach der Osterpause mit einem grandiosen 10:1 Sieg über den Ex-Meister SpVgg Feldmoching auf. Die Höhenkirchener, die mit zwei Niederlagen und einem Sieg in die Saison 2019 gestartet waren, haben die letzten drei Spiele gewonnen und bis auf Platz 2 vorgearbeitet. Gegen die Kicker aus Feldmoching zeigten die Höhenkirchener ihr bisher bestes Spiel in dieser Saison. Kombinationssicher und mit gutem Abschluß schickten sie die Feldmochinger mit einer richtigen Packung nach Hause. Die Gäste aus Feldmoching belegen nun den letzten Platz und es scheint, als ob in dieser Saison Abstiegskampf im Münchner Norden angesagt ist. In Höhenkirchen auf dem Kunstrasenplatz sah es bis zur 35. Minute gar nicht so schlecht für die Gäste aus. Zwar gingen die Hausherren in der 18. Minute durch Matias Blasenbreu mit 1:0 in Führung, aber diese konnte Ali Azirou in der 23. Minute noch ausgleichen. Nach dem 2:1 durch Balacs Köszegi in der 35. Minute brachen die Feldmochinger total auseinander. Nichts lief mehr und die Höhenkirchener kamen fast ohne Gegenwehr zu den Toren.

Weiter
 
SG Hoechst Classique Ü-50 besiegt im Endspiel die eigene Ü-40 Mannschaft mit 1:0 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Classique Trophy SG 01 Hoechst 2019

Bei schlechten Witterungsbedingen wurde am Samstag, den 27.April erstmals die AH Ü-40 Classique Trophy bei der SG 01 Hoechst im Höchster Stadtpark ausgetragen. 8 Mannschaften spielten in zwei Vierergruppen die Teilnehmer für das Halbfinale aus. In der Gruppe A waren die SG Hoechst Classique Ü50, der TSV Kuppingen, Ü50 württembergischer Meister 2016 und Vizemeister 2018, die SG Harheim Classique und die SKG Frankfurt am Start. In der Gruppe B kämpfen die SG Höchst Classique Ü40, der SV 07 Kriftel, die SG Sossenheim und der SC Riedberg Soma um den Einzug ins Halbfinale. Die Gruppe A wurde von der SG Hoechst Classique Ü50 dominiert. Das Team, das sich auf die Ü-50 Hessenmeisterschaft am 18.Mai in Walldorf/Mörfelden vorbereitet traf im ersten Spiel auf die württembergischen Gäste des TSV Kuppingen. Die Old Boys aus Kuppingen um Teamchef Ralf Dietrich hatten mit knapp 200 Kilometrern die weiteste Anreise. Sie zählen im Fussballverband Württemberg zu den führenden Teams im Ü-50 Fussball. Die Errringung der Landesmeisterschaft 2016, die Teilnahme am DFB-Ü50-Cup 2016 und weitere Vize-Landesmeistertitel zeugen von der Qualität dieser Mannschaft. Noch nicht ganz von den Strapazen der Anreise erholt kassiierten sie gegen die Hoechster Ü50 eine 0:3 Niederlage. Alle drei Classique Tore erzielte der überragende Branko Malesevic. Gegen die SKG Frankfurt sorgte Folker Liebe mit einem verwandelten Neunmeter für den 1:0 Sieg.

Weiter
 
Sven Müller rettet mit seinen drei Toren der SG Hoechst Classique das Unentschieden PDF Drucken E-Mail

Freundschaftsspiel SG RW Frankfurt - SG Hoechst CLassique 4:4 (0:2)

Am Montagabend, den 15.Aprl, bekamen die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Frankfurter Brentanobad einen fussballerischen Leckerbissen von den Oldies der SG RW Frankfurt und der SG Hoechst Classique geboten. 4:4 endete das immer wieder spannende Derby der beiden Kontrahenten. Die „Roten" begannen zuhause furios und zwangen den starken Joachim Nink im Hoechster Tor gleich zu einer guten Parade. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Mannen aus dem Stadtpark immer überlegener. Mit hervorragenden Kombinationsspiel erspielten sich die Classiquer immer wieder gute Tormöglichkeiten. Die beiden größen Einschußmöglichkeiten vergab Kapitän José Ferreiro, der zweimal am gut reagierenden Pana im RW Tor, scheiterte. In der 15. Minute dann das 1:0 für die Stadtpark-Kicker durch den agilen Jean Kabuya. Auch nach dem Führungstor bestimmten die Classiquer weiter das  Geschehen. Die beiden starken Angreifer Sven Müller und José Ferreiro brachten die RW-Abwehr mit ihren Aktionen immer wieder in Verlegenheit.

Weiter
 
B-Senioren/Ü-40 des FC Bayern München spielen gegen PROGAS-Auswahl PDF Drucken E-Mail

Freundschaftsspiel am 26. April, 1900 Uhr in München - FC Bayern München Ü-40 - PROGAS Auswahl

Mittwoch, 17. April 2019. Am Freitag, 26. April 2019, werden die B-Senioren (Ü-40) des FC Bayern München ein Freundschaftsspiel gegen eine Auswahl der PROGAS GmbH & Co KG ausrichten. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Auf Seiten der Münchener sind namhafte Spieler wie Torhüter Michael Gurski und Mittelfeldmann Francisco „Paco“ Copado mit von der Partie. Der 40-jährige Michael Gurski ist aktuell dritter Torwart bei Bundesliga-Drittligist SpVgg Unterhaching. Zu den größten Erfolgen von Ex-Bundesliga-Profi „Paco“ Copado gehören die DFB-Pokal-Finalteilnahme mit Eintracht Frankfurt im Jahr 2006 und die Torschützenkrone der 2. Bundesliga im Jahr 2004 für die SpVgg Unterhaching. Das PROGAS-Team hat sich für diesen Abend mit vier Spielern des FSV Aufkirchen, Kreisklasse 1, sportlich verstärkt. <

Weiter
 
Favorit Spfr.Selligenstadt und Außenseiter SG Villmar/Wweyer ziehen ins Ü-35 Hessenpokalfinale ein PDF Drucken E-Mail

AH Ü-35 Hessenpokal Saison 2018/2019 Halbfinale

Am Samstag, den 6. und 13. April 2019 fanden die AH Ü-35 Halbfinalspiele im Hessenpokal statt. In Stadtallendorf trafen am 6.April die heimische Eintracht Stadtallendorf auf den zweimaligen Hessenpokalsieger Sportfreunde Seligenstadt. In einer gutklassigen Partie behielten die Mainstädter aus Seligenstadt am Ende die Oberhand. Mit 2:1 setzten sie sich gegen die engagiert auftretenden Stadtallendorf durch und zogen zum vierten Mal in Folge in das Endspiel um den Hessenpokal, das am 30.Mai 2019 in Lindheim/Kreis Büdingen stattfinden wird, ein. Die Schraz-Schützlinge aus Stadtallendorf begannen offensiv. Sie erspielten sich Feldvorteile und setzten die Sportfreunde unter Druck. Die gut gestaffelte Seligenstädter Abwehr um Gregor Galla und Christian Grimm ließ aber wenig zu und der gute Björn Kring im Sportfreunde Tor hielt die Schüsse, die auf sein Tor kamen.

Weiter
 
FC Bayern München lässt Federn gegen SV Türkgücü-Ataspor München PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Oberliga München Saison 2019 4.-5.Spieltag

Am 4.Spieltag gab es eine faustdicke Überraschung in der AH Ü-40 Oberliga München. Der Serienmeister FC Bayern München ließ beim 1:1 zuhause an der Säbener Strasse gegen den SV Türkgücü-Ataspor München wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen. Ataspor Trainer Cenk Findikoglu hatte sein Team auf das Spiel gegen die Bayern bestens vorbereitet. Gut gestaffelt in der Abwehr ließen die Ataspor Oldies den FC Bayern nicht ins Spiel kommen. Mit Serkan Alyanak hatten sie außerdem einen ganz starken Torhüter zwischen den Pfosten. Bis zur 90. Minute passierte dann auf beiden Seiten nichts Besonderes. Als Alper Yilmaz in der 90. Minute zum 1:0 für Ataspor traf schien die Sensation perfekt. Aber die Bayern stemmten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage, warfen alles nach vorne und Michael Mucha erzielte in der Nachspielzeit das umjubelte 1:1. Am Freitagabend mussten die Neulinge der FT München-Gern dann für diese Punktverluste büßen.

Weiter
 
FC Bayern München gewinnt Spitzenspiel gegen N.K.Hajduk München mit 3:2 und setzt sich ab PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Oberliga München Saison 2019 4.-5..Spieltag

Der FC Bayern München scheint auch in dieser Saison ohne Konkurrenz in der AH Ü-32 Oberliga München zu sein. Das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten N.K.Hajduk München gewannen die „Roten" an der Säbener Strasse mit 2:0. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit bis dieser Erfolg feststand. Die Hajduk Oldies um den überragenden Josip Tomic im Tor hielten in der 1. Halbzeit sehr gut mit. Die Abwehr der Kroaten stand sehr gut und so kamen die Bayern-Angreifer kaum zu zählbaren Torchancen. In der 55. Minute konnte Ex-Profi Patrick Würll mit seinem Treffer Josip Tomic im Hajduk Tor dann endlich bezwingen. Würll war es auch, der immer wieder die Angriffe der Bayern Oldies einleitete. Der Ex-Profi von  Kickers Offenbach, SSV Reutlingen, VfB Lübeck und Dynamo Dresden war der auffallendste Akteur der Bayern vor ca. 50 Zuschauern an diesem Abend. Allerdings fing sich der engagierte Würll in der 60. Minute die Gelb-Rote Karte ein, sodaß sein Team mit zehn Mann den Vorsprung verteidigen musste. Das gelang dem Tabellenführer aber in souveräner Art und Weise, die auch offensiv weiter Akzente setzten und in der 68. Minute das 2:0 durch David Darmoro erzielten, was auch den Endstand bedeutete.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>