Homepage
S.D. Croatia Berlin und BSV Al-Dersimspor mit optimalen Start in die neue Saison PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin saison 2019/2020 1.-3.Spieltag

Mitte August nahm die AH-Ü32 Verbandsliga Berlin wieder den Spielbetrieb auf. Nach drei Spielrunden stehen S.D. Croatia Berlin und der BSV Al-Dersimspor mit der maximalen Punktausbeute von neun Punkten auf den Plätzen 1 und 2. Die Kroaten von S.D. Croatia eroberten sich am letzten Dienstag die Tabellenspitze nach dem 4:1 Heimsieg gegen den 1.Traber FC Mariendorf. Gegen die Traber Oldies, die in der vorigen Saison Vizemeister wurden, brannten die Croatia Oldies ein Offensivfeuerwerk ab. Hielten die Mariendorfer in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mit, so hatten sie gegen die hervorragend disponierten Croatia Oldies in der zweiten Hälfte keine Chance mehr. Die Croatia ging in der 25. Minute durch Ivan Bacak mit 1:0 in Führung. Zvonimir Penava nochmals Ivan Bacak und Davor Pasaric schossen das 4:0 heraus, ehe Andreas Babjons in der 89. Minute auf 1:4 verkürzte. Zuvor hatten die Kroaten den TSV Mariendorf 1897 (3:1) und den starken TSV Rudow auswärts mit 1:3 besiegt.

Weiter
 
Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin mit Kantersiegen nach vier Spielen schon wieder an der Tabellenspitze PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin 2019/2020 1.-4. Spieltag

Der Deutsche Ü-40 Meister 2018 und Verbandsmeister Ü-40 von Berlin Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin steht nach vier Kantersiegen schon wieder an der Tabellenspitze der AH Ü-40 Verbandsliga. Zum Auftakt besiegten die Blau-Weißen den Vorjsaisonvierten 1.Traber FC Mariendorf mit 3:1. Danach wurde der FC 03 Brandenburg mit 5:1 besiegt und danach kam es für die beiden Aufsteiger SV Schmöckwitz-Eichwalde und SC Charlottenburg ganz dick. Die Oldies des SV Schmöckwitz-Eichwalde bekamen eine 2:10 Lektion erteilt und den SC Charlottenburg deklassierten die BW-Old Boys mit sage und schreibe 1:20. Den Vogel in diesem ungleichen Duell schoß dabei BW-Torjäger Michael Fuß, der zwölfmal traf ab. Sebastian Hähnge (3) Marco Gebhardt (3) und Thomas Boden (2) beteiligten sich zudem an diesem Schützenfest am Mittwochabend, den 04.September auf der Willi-Wittmann-Sportanlage in der Waldschulallee. Mit 26 Toren führt Michael Fuß auch ganz klar die Torjägerliste der Liga an. Die Blau-Weißen haben sich somit schon für den DFB-Ü40-Cup, der von 14.-15. September im Berliner Olympiapark ausgetragen wird warmgeschossen.

Weiter
 
VfB Hermsdorf brüskiert zu wiederholtem Male Favorit Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin und gewinnt Pokal PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Pokalrunde Berlin Saison 2018/2019 Endspiel

Die Erfolgsstory der Ü-40 des VfB Hermsdorf geht weiter. Nach der AH Ü-40 Vizemeisterschaft in der Verbandsliga Berlin und der Qualifikation zur AH Ü-40 Nordostmeisterschaft, dem Gewinn des Deutschen Ü-40 Pokals in Freiberg/Sachsen mit 2:0 gegen die Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen, haben die VfBler um Teamcoach Mmatthias Voigt nun auch an Christi Himmelfahrt den Berliner Ü-40 Pokal gegen die „Startruppe" der Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin gewonnen. Die Hermsdorfer, die in der Saison noch beide Spiele gegen die Blau-Weißen mit 1:5 verloren hatten nahmen im Stadion Lichterfelde im AH Ü-40 Pokalendspiel des Fussball Verbanndes Berlin mit 4:1 beeindruckend Revanche. Mit dem Erfolg aus Freiberg vom Final Four Turnier des Deutschen Ü-40 Pokals im Rücken, gingen die Hermsdorfer mit sehr viel Selbstvertrauen in das Endspiel mit der Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin.

Weiter
 
FSV Spandauer Kickers holen sich das Double – 3:1 Finalsieg über SFC Stern 1900 PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandspokal Berlin Saison 2018/2019

Das Starensemble der Spandauer Kickers hat an Christi Himmelfahrt den AH Ü-32 Verbandspokal von Berlin gewonnen. Im Endspiel besiegte das Team um Marco Fredrich; Kartal Yesildag, Matthias Kindt, Gökhan Ahmetcik, Ertan Turan, Halil Savran, Aymen Ben-Hatira, Daniel Ziebig, Guido Spork, Ümit Ergirdi, Shergo Biran, Benjamin Köhler (früher u.a. für Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Union in der 1. und 2. Bundesliga aktiv) sowie Martin Schulz, Erol Arslan, Shergo Biran, Sascha Krämer, Piotr Orzel,Tim Sliwa und Dejan Klajic den SFC Stern 1900 mit 3:1 und holte sich neben der Verbandsmeisterschaft auch noch den Pokalsieg.

Weiter
 
Torflut beim Spitzenspiel zum Abschluß der AH Ü-40 Verbandsliga Berlin zwischen Traber FC und Blau-W PDF Drucken E-Mail

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 26.Spieltag

Zum Abschluß der Saison 2018/2019 bekamen die Zuschauer beim Spitzenspiel zwischen dem 1.Traber FC Mariendorf und Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin noch einmal hervorragenden Fussball mit vielen Toren und Torraumszenen geboten. Am Ende hatten die Balu-Weißen mit 7:5 die Nase vorne. Das dieses Spiel zu so einer knappen Angelegenheit werden würde konnte in der ersten Halbzeit kein Zuschauer erahnen. Die Blau-Weißen beherrschten das Spiel und durch den überragenden Michael Fuß, der bis zur vPause viermal getroffen hatte, Ex-Profi Marco Gebhardt und ein Eigentor von Thomas Thonfeld lag der neue Meister schon mit 6:0 in Führung. Keiner hätte nach der ersten Hälfte damit gerechnet, dass die Traber Oldies noch einmal ins Spiel kommen.

Weiter
 
FC 03 Brandenburg rutscht am letzten Spieltag auf einen Abstiegsplatz und muß in die Landesliga PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 letzter Spieltag

Der Meister von 2014 und 2017 FC 03 Brandenburg ist durch die 0:5 Niederlage am letzten Spieltag beim souveränen Meister und Titelverteidiger FSV Spandauer Kickers abgestiegen. Die Brandenburger, die in der gesamten Saison im hinteren Mittelfeld platziert waren lagen nie auf einen Abstiegsplatz, erst am letzten Spieltag erwischte es sie und sie müssen den Weg in die Landesliga antreten. Die Spandauer Kickers haben mit diesem Sieg eine überragende Saison gekrönt. Mit 22 Siegen und nur 2 Unentschieden unterstrichen die Mannen vom Brunsbütteler Damm ihre Vormachtstellung im Berliner AH Ü-32 Fussball.

Weiter
 
TSV Rudow setzt sich von den Abstiegsplätzen ab und ist auf dem Weg zum Klassenerhalt PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 23.Spieltag

Die Rudower, die nach der Vorrunde einen mageren Punkt auf der Habenseite hatten und abgeschlagen am Tabellenende lagen, sind auf dem besten Weg die Liga zu halten. Als zweibeste Rückrundenmannschaft hinter Meister FSV Spandauer Kickers haben die Rudower nun 25 Punkte in Folge geholt. Am Wochenende mußten die Rudower zum VfB Fortuna Biesdorf. Auch hier gaben die TSVler wieder eine beeindruckende Vorstellung ab. 7:2 gewannen sie dieses Match und sie konnten sich von Abstiegsplatz 12 auf Platz 9 verbessern. Zwar ist der Abstand zum neuen Vorletzten TSV Mariendorf 1897 nur ein Punkt, aber bei der augenblicklichen Verfassung der Rudower zweifelt wohl keiner mehr daran, dass sie die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte am letzten Spieltag holen werden.

Weiter
 
Aufstand im Tabellenkeller hält an – Wittenauer SC ,TSV Rudow, SC Borsigwalde und TSV Mariendorf PDF Drucken E-Mail

AH Ü-32 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 24.Spieltag

Zwei Spieltage vor Ablauf der Saison 2018/2019 ist noch einmal richtig Bewegung im Tabellenkeller gekommen. Sind die Rudower schon seit Wochen in der erfolgsspur und auf dem Weg zum rettenden Ufer, so konnten an diesem Spieltag der Aufsteiger SC Borsigwalde und der TSV Mariendorf 1897 mit Siegen wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Der Sieg des Tabellenletzten  Wittenauer SC Concordia bei SV Stern Britz kam allerdings viel zu spät, weil die Concordia schon seit ein paar Wochen als erster Absteiger feststeht. Trotzdem lassen sich die Wittenauer nicht hängen und zeigten beim SV Stern Britz eine sehr gute Leistung. Die Lage für den TSV Rudow wird immer prekärer. Obwohl die Oldies des TSV seit Wochen von Sieg zu Sieg eilen, schaffen sie es nicht die Aabstiegsränge zu verlassen, weil die Konkurrenz mitgewinnt.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>