Homepage
Die vier Teams für das Final Four Endturnier um den Deutschen Ü-40 Pokal in Freiberg stehen fest PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal Saison 2018/2019 Final Four Endrunde

Am Wochenende des 11. und 12.Mai wurden die beiden letzten Teilnehmer für das Final Four Turnier in Freiberg / Sachsen, am Samstag, den 25. Mai ermittelt.Nachdem bereits Anfang Mai der TSV Bayer 04 Leverkusen mit seiner Traditionsmannschaft und die Oldies des designierten Bundesligaaufsteigers SC Paderborn 07 das Ticket nach Freiberg gelöst hatten, kamen nun der Titelverteidiger VfB Hermsdorf und der Deutsche Ü-40 Meister von 2017 die SG Hoechst Classique dazu. Die Hermsdorfer hatten sich im Berliner Derby gegen den 1.Traber FC Mariendorf mit 2:0 durchgesetzt und die Frankfurter Vorstädter aus Hoechst kamen kampflos in das Endturnier, weil Gegner VfR Wormatia Worms Mannschaftsprobleme hatte,nicht antreten konnte und sein Team zurückzog.

Weiter
 
Titelverteidiger VfB Hermsdorf qualifiziert sich durch ein 2:0 m Stadtderby gegen den 1.Traber FC PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 Viertelfinale - 1.Traber FC Mariendorf - VfB Hermsdorf  0:2 (0:1)

Am frühen Sonntagmorgen des 12. Mai wollten sich die beiden Berliner Vertreter für das Final Four Endturnier des Deutschen Ü-40 Pokals qualifizieren. Entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften in das Spiel. Dabei zeigte sich schnell, dass die Hermsdorfer den Spielaufbau von Traber durch frühes Pressing stören wollten. Die Taktik ging auf und Hermsdorf war in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft.

Weiter
 
SC Paderborn 07 Traditionsmannschaft zieht ins Final Four Endturnier in Freiberg/Sachsen ein PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal Saison 2018/2019 - SC Westfalia Herne - SC Paderborn 07  1:2 (1:1, 1:1) n.V

(Quelle: SC Paderborn 07, Mai 2019) In der 3. Runde/Viertelfinale des "Deutschen-Ü40-Pokals 2018/2019" für Traditionsmannschaften und Ü40-Teams musste die Traditionsmannschaft / Ü40-Mannschaft des SC Paderborn 07 bei dem aktuellen Ü40-Westfalenmeister, SC Westfalia Herne, antreten. In einem von beiden Mannschaften intensiv geführten Match konnte sich die Traditionsmannschaft / Ü40-Mannschaft des SCP 07 gegen die Gastgeber mit einem 2:1 Erfolg nach Verlängerung durchsetzen. Die reguläre Spielzeit endete mit einem 1:1 Unentschieden. Den anwesenden Zuschauern im Stadion "Am Schloss Strünkede" in Herne wurde am Sonntag, 5. Mai 2019 eine hochklassige und spannende Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften geboten. Angeführt von Pavel Dotchev, Semir Devoli, Stephan Maaß und Krzysztof Karpowicz zeigte das Team des SCP 07 eine spielerisch wie auch kämpferisch tolle Mannschaftsleistung. Unserem Torwart, Klaus-Peter Wiechers, war es darüber hinaus zu verdanken, dass die Mannschaft nicht frühzeitig in Rückstand geriet und im weiteren Spielverlauf nicht noch weitere Gegentreffer hinnehmen musste. Mit einigen tollen Paraden konnte er sich im Verlauf des Spiels mehrfach auszeichnen. Nachdem die Gastgeber in der Anfangsphase des Spiels ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen hatten, jedoch das ein oder andere Mal an unserem Torhüter scheiterten, kam auch das Paderborner Team zu ihren ersten Tormöglichkeiten. Krzystof Karpowicz, Semir Devoli oder auch Michael Schwarz scheiterten jedoch noch knapp. Den Treffer zur 1:0 Führung für den SCP 07 erzielte Stephan Maaß in der 29. Minute nach schöner Vorarbeit von Michael Schwarz. Nach einer strittigen Elfmeterentscheidung konnte Herne in der 34. Minute den Treffer zum 1:1 Ausgleich erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des Schiedsrichters konnte unser Torwart noch einen Kopfball aus kurzer Entfernung mit einem Reflex entschärfen. Somit blieb es bei einem 1:1 Unentschieden zur Halbzeit.

Weiter
 
Bayer 04 Leverkusen schafft Einzug in das Final Four Turnier in Freibrerg/Sachsen PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 Viertelfinale Bayer 04 Leverkusen Tradi. - Hallescher FC    3:1

(Quelle: Bayer 04 Leverkusen, Mai 2019) Die Traditionsmannschaft von Bayer 04 machte in der Stadt Station. Im Viertelfinale des Deutschen Ü-40 Pokals trafen die Oldies Ü-40 von Bayer 04 Leverkusen in Alkenrath auf die Traditionsmannschaft des Halleschen FC. In einem hart umkämpften Pokalspiel siegten die Bayer Oldies mit 3:1. Damit lösten die 04er als erstes Team die Eintrittskarte für das Final-Four-Endturnier des Wettbewerbs am 25. Mai in Freiberg/Sachsen. „Es war ein enges Spiel gegen einen wie erwartet schwer zu bespielenden Gegner aus Halle", lautete die treffende Analyse von Manager Dirk Dreher. Unter den Zuschauern weilte übrigens auch ausgewiesene Bayer 04-Prominenz:

Weiter
 
1.Traber FC Mariendorf gelingt Überraschung gegen die VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 2.Runde 1. Traber FC Mariendorf - VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft    4:0 (2:0)

Da war was los an auf der Markgrafenstraße in Tempelhof. Über 100 Zuschauer fanden sich ein, um einen 4:0 (2:0) Sieg der Mannschaft vom 1. Traber FC gegen die mit ehemaligen Bundesliga Profis gespickte Mannschaft aus Wolfsburg zu bestaunen. Die Berliner hatten einen guten Start in das Spiel, nachdem Abu Njie bereits in der ersten Minute die erste Chance zum Führungstreffer nutzte. Wolfsburg war nicht lange geschockt und zog über den beweglichen Roy Praeger und den ballsicheren Jan Schanda ein gefälliges Spiel auf. Wenn die Bälle in die Spitze gespielt wurden, konnte man sich gegen die hochgewachsenen Kuppig, Schröder und Reimann nicht entscheidend durchsetzen. Alles, was dann noch in Richtung Tor ging, wurde eine sichere Beute des aufmerksamen Celebi.

Weiter
 
Bayer 04 Leverkusen Traditionsmannschaft bezwingt den VfB Speldorf PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 2. Runde - TSV Bayer 04 Leverkusen - VfB Speldorf      3:2 (2:1)

(Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen, April 2019) Im nationalen Ü40-Pokal kam die Auswahl von Bayer 04 zu einem hart erkämpften 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den VfB Speldorf und steht unter den verbliebenen acht Mannschaften im Wettbewerb. Jetzt ist die Final-four-Endrunde im kommenden Sommer nur noch einen Schritt weit weg: Im deutschen Ü40-Pokal feierte Bayer 04 einen 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den VfB Speldorf und hat sich damit für die letzten acht Mannschaften des K.o.-Wettbewerbs qualifiziert. Bis der Erfolg im Haberland-Stadion unter Dach und Fach war, bedurfte es indes großer Anstrengungen und auch einiger Zittermomente. „Die Speldorfer waren der erwartet starke Gegner, der uns alles abverlangt hat. Das Spiel stand eigentlich bis zum Schluss Spitz auf Knopf", sagte Bayer 04-Manager Dirk Dreher nach der intensiven Partie über zweimal 35 Minuten.

Weiter
 
Auslosung 3. Runde Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 3.Runde – Spielpaarungen

In Gelnhausen/Hessen wurde am Mittwochvormittag die 3. Runde des Deutschen Ü-40 Pokals ausgelost. Die Auslosung nahm Dr.Helmut Fuchs, Psychotherapeut, Wirtschaftspsychologe und -pädagoge sowie Cheftrainer der TAM-Trainer-Akademie-München vor. Dr. Fuchs hält regelmäßig Vorträge und Seminare zu den Themen Teammotivation, Leistungsentwicklung und Persönlichkeit, ist Autor zahlreicher Bücher und ein großer Freund des Fussballsports. Seine Ziehung ergab folgende Spielpaarungen.

 Spielpaarungen der 3. Runde im Deutschen Ü-40 Pokal

TSV Bayer 04 Leverkusen – Hallescher FC

SG Hoechst Classique – VfR Wormatia Worms

SC Westfalia Herne – SC 07 Paderborn

Sieger aus 1.Traber FC Mariendorf – VfL Wolfsburg – Sieger aus HSV Barmbek Uhlenhorst – VfB Hermsdorf

Die Final Four Endrunde findet am Samstag, den 25.Mai 2019 in Freibrerg/Sachsen (die Universitätsstadt Freiberg ist eine Kreisstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz.)im Stadion des BSC Freiberg statt. Start wird voraussichtlich 13.00h sein.

Weiter
 
Titelverteidiger VfB Hermsdorf tut sich beim Torgelower FC Greif sehr schwer beim 1:0 Sieg PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 2. Runde - Torgelower FC Greif - VfB Hermsdorf    0:1 (0:1)

Titelverteidiger VfB Hermsdorf mußte im Erstrundenspiel des Deutschen Ü-40 Pokals am Sonntag, den 7.April zu den Ü-40 Oldies des Torgelower FC Greif. In einem kurzweiligem Spiel setzten sich die Hermsdorfer, durch ein Eigentor in der 28.Minute, gegen die Greifen aus Torgelow knapp durch. In der ersten Halbzeit hatte der VfB Hermsdorf mehr vom Spiel und auch ein Chancenplus. Gute Tormöglichkeiten waren aber Mangelware. Hüben wie drüben fehlte die nötige Durchschlagskraft. Die Greifen standen gut und dem VfB fehlte die nötige Präzision. In der 28. Minute dann das 1:0, als eine Flanke der Hermsdorfer in den Strafraum von einem Torgelower ins eigene Tor geköpft wurde.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>