Homepage
Auslosung 14. Deutscher Altherren Supercup Ü32 2019 Nordhorn PDF Drucken E-Mail

14. Deutscher Altherren Supercup Ü32 2019

Am Freitag, den 07. Dezember 2018 wurde in Nordhorn die Auslosung zum 14. Deutschen Altherren Supercup Ü32 vorgenommen. Von Freitag, den 22.06. - Samstag, den 23.06.2019 wird in Nordhorn, der Kreisstadt des Landkreises Grafschaft Bentheim im äußersten Südwesten Niedersachsens an der Vechte, der 14. Deutsche Altherren-Supercup Ü32 ausgetragen.

Weiter
 
Die Traditionsmannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen setzt sich souverän beim SC Unterbach durch PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal - SC Unterbach - TSV Bayer 04 Leverkusen Traditionsmannschaft    1:6 (0:3)

In Unterbach, im Südosten Düsseldorfs, trafen sich zum Erstrundenspiel im Deutschen Ü-40 Pokal der SC Unterbach und die Traditionsmannschaft von TSV Bayer 04 Leverkusen. Für beide Mannschaften war es die Premiere im Deutschen Ü-40 Pokal. Zudem war es für den SC Unterbach, der eine der stärksten Ü-40 Teams im Fussballkreis Düsseldorf stellt, das fussballerische Highlight in diesem Jahr. Die Leverkusener mit den Ex-Profis Carsten Baumann, Marcus Feinbier und Mike Rietpietsch in ihren Reihen, reisten als klarer Favorit an den Niederrhein. Bei Nieselregen vor 120 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in Unterbach zeigten die Oldies des Bundesligisten auch von Anfang an, wer Herr im Hause ist. Die Truppe der beiden Trainer Gerd Kentschke und Christian Hausmann setzte sich in Unterbach leicht und locker mit 6:1 (3:0)  durch und gehört zu den verbliebenen 13 Teams im Wettbewerb.

Weiter
 
Barmbek Uhlenhorst setzt sich nach harten Pokalkampf gegen den TS Einfeld im Elfmeterschießen durch PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 1. Runde - HSV Barmbek Uhlenhorst - TS Einfeld    6:5 (0:1, 1:1,) n.E.

An der Dieselstrasse auf dem Kunstrasenplatz des HSV Barmbek Uhlenhorst kam es am Freitagabend, den 23.November zum Erstrundenpokalspiel im Deutschen Ü-40 Pokal zwischen dem Hamburger Vertreter HSV Barmbek Uhlenhorst und dem schleswig-holsteinischen Team der Turnerschaft Einfeld. Die Barmbeker schon im letzten Jahr bei diesem bundesweiten Pokalwettbewerb vertreten, dort aber in der 1. Runde an der Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg mit 0:3 gescheitert, hatten sich gegen die Einfelder viel vorgenommen. Die TS Einfeld, zweimaliger Teilnehmer am DFB-Ü40-Cup und Norddeutscher Ü-40 Meister 2016 sowie Norddeutscher Ü-40 Vizemeister 2015, fuhr auch mit der Absicht nach Hamburg die nächste Runde des Deutschen Ü-40 Pokals zu erreichen. So entwickelte sich eine typische Pokalpartie, die von viel Kampf geprägt war.
Die BU-Oldies hatten mit Jens (Jenser) Meier, Markus (Hase) Hasenpusch, Jürgen Degen, Frank (Birke) Birkenseer, Torhüter Sven Klein, Tobias (Toby) Schade und Frank (Brügge) Brügmann einige Ex-Liga-Aufstiegshelden am Start, dazu noch mit Sebastian (Basti) Löwe, Fiete Becker, Joe Martinez drei Spieler, die BU 2 im Jahr 2005 in die Bezirksliga geführt haben, wo sie auch heute noch spielen. Außerdem dabei, Kai (Hardy) Harries, George Kwarteng, Andre Kwarteng, Mortimer (Schoko) Sokolowski, Marc (Fisch) Fischer und Marco Cordes, die mit unserer erfolgreichen AH in der höchsten Hamburger Staffel spielen und Meisterschaften und einen Pokalsieg feiern durften. Sowie unsere Offiziellen Volker Brumm, Frank Meyer und Mathe Liedtke. Verletzungs-, beziehungsweise urlaubsbedingt fehlten die Spieler Jan (Janni) Meyer, Thomas (Hoffi) Hoffmann, Randolf Lengler, Andre (Reimi) Reimer, Holger Rietze, Jan (Faxe) Jacobsen, Miachel (Hartzer) Hartz, Marc Gruber, Rene Petran, also all die, die Ende der 90er noch frisch und agil über den Rupprecht-Platz liefen. Die Hausherren hatten gegen die TS Einfeld Sven Klein im Tor, Basti Löwe, Frank Birke Birkenseer und Joe Martinez in der Abwehr, George Kwarteng links, Fiete Becker rechts und Andre Kwarteng und Jenser Meier im Zentrum, dazu Jürgen Degen hinter den Spitzen  Markus (Hase) Hasenpusch und Mortimer (Schoko) Sokolowski, aufgeboten.

Weiter
 
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zieht nach Sieg über den FC 09 Überlingen in die 2. Runde ein PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 1.Runde - TSG Hofherrnweiler-Unterrombach - FC 09 Überlingen 2:1

Im VR-Bank Sportpark in Hofherrnweiler fand am Samstag, den 17.November das Erstrundenspiel des Deutschen Ü-40 Pokals zwischen dem Gastgeber TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und dem mehrfachen Südbaden Ü-40 Meister FC 09 Überlingen statt. Die Ü-40 Old Boys der TSG sind in diesem Jahr zum ersten Mal bei diesem Pokalwettbewerb dabei. Wie sein großes Vorbild DFB-Pokal wird auch der Deutsche Ü-40 Pokal im K.O.-System ausgetragen. Die Spielzeit erstreckt sich von Herbst bis Sommer mit großzügigen Zeitfenstern zur Ausrichtung der jeweiligen Spielpaarungen. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschen Ü-40 Fußballmannschaften von Flensburg bis Berchtesgaden. Während die Qualifikation zum einzigen vom DFB angebotenen Ü-40 Wettbewerb, dem DFB-Ü40-Cup, extrem schwer und für kleinere Vereine so gut wie nicht realisierbar ist, bietet dieser Pokalwettbewerb, der keine Qualifikation verlangt, allen Ü-40 Mannschaften in Deutschland eine zusätzliche, attraktive Spielmöglichkeit. In der Auslosung wird ebenfalls aus zwei Töpfen gezogen: „Kleine" Amateurmannschaften gegen „große" Bundesliga-Traditionsmannsschaften und renommierte Pokalsieger. Dabei wird, soweit es möglich ist, regionale Nähe berücksichtigt, um Anfahrten über 200 km zu vermeiden. Die „Kleinen" erhalten Heimvorteil.

Weiter
 
SF Troisdorf 05 scheitert schon in der ersten Runde des Deutschen Ü-40 Pokals an SC Westfalia Herne PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 1. Runde - SF Troisdorf - SC Westfalia Herne    0:3 (0:2)

(Quelle: SF Troisdorf 05, Nov.2018) Die Sportfreunde Troisdorf 05 empfingen, im Erstrundenspiel des Deutschen Ü40 Pokal am Samstag, den 17. November 2018, den Deutschen Ü-40 Vizemeister von 2016 und amtierenden Westdeutschen Meister, SC Westfalia Herne. Diese Begegnung gab es bereits in der 1. Runde 2017/2018 des Ü40 Pokals. Natürlich war Herne der große Favorit und die 05er nur Außenseiter. Man wollte es aber besser machen als beim letzten Mal, bei der 4:0 Niederlage. Ein Highlight war es das man das Spiel im Aggerstadion unter Flutlicht austragen durfte. Hier noch mal Danke an die Stadt Troisdorf. Dieses hatten die meisten Spieler das letzte Mal in ihrer aktiven Zeit erlebt.

Weiter
 
Pokal-Aus für den Rostocker FC in erster Runde des Deutschen Ü-40 Pokals PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 1.Runde - Rostocker FC - 1.Traber FC Mariendorf 2:4 (1:2)

(Quelle: Rostocker FC, Nov.2018) Die Ü-40 Mannschaft des Rostocker FC konnte sich am vergangenen Sonntag leider nicht in die zweite Runde des Deutschen Ü 40 - Pokals spielen. Die Berliner Gäste vom FC Traber Mariendorf setzten sich in einem sehr intensiven, mit hohem Tempo geführten und fairen Spiel mit 2:4 (1:2) durch. Die Hausherren gingen hoch motiviert in dieses Spiel, mussten sich aber aufgrund der sehr gut aufspielenden Gäste zumeist auf die Defensive konzentrieren. Die Offensivaktionen kamen dementsprechend zu kurz. Zu selten wurde mutig und konzentriert nach vorne gespielt. Während der laufstarken Berliner Offensive im Abschluss noch das Glück fehlte, setzte der unermüdliche RFC-Stürmer Mathias Hausburg nach starkem Zuspiel von Andreas Brosin ein Zeichen zum 1:0 (28.).

Weiter
 
VfR Wormatia Worms übersteht 1. Runde im Deutschen Ü40-Pokal PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 1. Runde - SG Giessen/Großen-Linden - VfR Wormatia Worms 1:3 (0:1)

Etwas überraschend hat sich die Ü-40 des VfR Wormatia Worms für die 2. Runde des Deutschen Ü40-Pokals qualifiziert. Bei der SG Gießen/Großen-Linden gelang den Rot-Weißen ein verdienter 3:1 Auswärtserfolg. Die Vorzeichen im Lager der Wormaten für die Partie in Mittelhessen waren nicht die Besten. Rumpfkader - gerade mal 12 Mann standen zur Verfügung, Ausfall einiger Stammkräfte und obendrein ein starker Gegner, der im vergangenen Jahr die Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg in der 1. Runde ausgeschaltet hatte und die Endrunde der vier besten Teams nur hauchdünn verpasste. Die Wormatia Old-Boys wollten auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasen in Großen-Linden zunächst kompakt in der Defensive stehen und nach vorne immer wieder Nadelstiche setzen. Und dieser Plan ging nahezu über die kompletten 70 Minuten auf. In Halbzeit eins ließen sie bis auf die ein oder andere Standardsituation nichts zu und hatten nach vorne immer wieder gefährliche Situationen. So erzielte auch Volker Berg nach einem herrlichen Alleingang Mitte der ersten Halbzeit die bis dahin verdiente 1:0-Führung. Bei einer etwas konsequenterer Chancenverwertung - das vielleicht einzige Manko an diesem Tag im Spiel der Rothemden - hätte die Führung zur Pause schon höher ausfallen können. So wurden jedoch mit einem knappen 1:0 die Seiten gewechselt.

Weiter
 
SC Westfalia Herne gewinnt bei den Sportfreunden Troisdorf 05 3:0 und erreicht nächste Runde PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 1. Runde - SF Troisdorf 05 - SC Westfalia Herne    0:3  (0:2)

Am vergangenen Samstag, 17.11.2018 fand im Aggerstadion in Troisdorf das Spiel in der ersten Runde des Deutschen Ü40-Pokal zwischen den Sportfreunden Troisdorf 05 und der Ü40 des SC Westfalia Herne. Dieses Spiel gab es auch schon im Vorjahr bei der ersten Auflage des Deutschen Ü40 Pokal in der ersten Runde. Hier siegte der SCW mit 4:0. Die Gastgeber hatten diesmal die Möglichkeit von der Stadt bekommen das Spiel unter Flutlicht auf Rasen in einem Stadion das bei einem Fassungsvermögen von 5.000 Zuschauern eine Sitzplatztribüne für 2.000 Zuschauern bietet, stattfinden zu lassen. Der SCW musste leider kurzfristig auf den erkrankten Top-Torjäger Sami El Nounou verzichten.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>