Homepage
Ü-70 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein ist 1. inoffizieller Deutscher Meister auf Kleinfeld PDF Drucken E-Mail

AH Ü-70 Bestenturnier Wattenscheid 03.Oktber 2019 - Rekordjahr der „geriatrischen" Fußballabteilung aus Siegen und Wittgenstein

(Quelle: Kresiauswahl Siegen-Wittgenstein, Oktober 2019)  Wattenscheid. - Die Kreisauswahl Ü-70 Siegen-Wittgenstein holte sich bei der 1. „Inoffiziellen Deutschen Meisterschaften auf Kleinfeld" am Donnerstag am „Tag der Deutschen Einheit" in Wattenscheid den Titel des 1. inoffiziellen Deutschen Meisters der Altersklasse Ü-70. Damit setzen die Spieler der Ü-70-Altersklasse die Erfolgsserie der Oldies aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein fort. Die Ü-65-Kreisauswahl hat in diesem Jahr den Titel des Deutschen Meisters schon auf Kleinfeld und Großfeld gewonnen. Auch das Ü-60 Ensemble hat den Titel auf Großfeld 2019 verteidigt und will am 26.10.2019 den Titel des inoffiziellen Deutschen Meisters auf Kleinfeld zurückholen.Die 1. Ü-70-QDM (Quasi eine inoffizielle Deutsche Meisterschaft) wurde erstmals in Bochum-Wattenscheid durchgeführt. Der Veranstalter die SG Wattenscheid 09 hatte zahlreiche Ü-70-Mannschaften aus ganz Deutschland zu diesem Turnier eingeladen. Die Kreisauswahlmannschaften aus Bochum, Höxter und aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein nahmen teil. Kurzfristig sagte die Kreisauswahl Osnabrück-Land ab. Die beteiligten Mannschaften legten für die Vorrunde als Spielmodus  „Jeder gegen Jeden" fest. Die beiden erstplazierten Mannschaften laut Endtabelle der Vorrunde bestreiten das Endspiel um den Deutschen Meistertitel. Als Spielzeit wurde für alle Spiele zwei mal 15 Minuten vereinbart.

Weiter
 
SG Mittelmosel/Leiwen Deutscher Ü-40 Meister 2019 – Ein Amateurklub an der Spitze des AH-Fussballs PDF Drucken E-Mail

Deutscher AH Ü-40 Fussball 2019

Im Fußballkreis Trier-Saarburg wird bereits seit über 25 Jahren eine Ü-40 Kreismeisterschaft auf dem Großfeld (11 gegen 11) ausgetragen. Anfangs gab es noch über 10 Teams; mittlerweile spielen diesen Wettbewerb nur noch 3 Mannschaften aus, die in einer Dreiergruppe mit Hin- und Rückspielen ihren Meister ermitteln. Der Name SG Mittelmosel/Leiwen wurde bei Gründung der Mannschaft von den damaligen Spielern erfunden, da man sich nicht auf einen festen Verein einigen konnte. Klaus Anton übernahm die Mannschaft 2005. Im Laufe der Zeit konnten immer mehr Spieler für die SG Mittelmosel/Leiwen gewonnen werden, die beim SV Leiwen und SV Mehring Rheinlandliga gespielt hatten; wie z.B. Uwe Heinsdorf, Thorsten Lang (früher Regionalliga FSV Salmrohr) und Markus Kuhnen (früher Oberliga SV Wittlich).Der Kader heute besteht überwiegend aus Spielern der Vereine Leiwen, Mehring, Pölich-Schleich, Neumagen-Dhron/Trittenheim. Auch bei den Neuzugängen wird darauf geachtet, dass sie eine Vergangenheit in diesen Vereinen haben. Die SG Mittelmosel/Leiwen gehört keinem Verein an. Es handelt sich um ein Auswahlteam der genannten Vereine. Aus rechtlichen Gründen - um auch an offiziellen Meisterschaften und Wettbewerben des DFB, des Landesverbandes und anderen Organisationen teilzunehmen - sind die Kicker von der Mittelmosel beim SV Leiwen-Köwerich 2000 als AH-Mannschaft angemeldet.

Weiter
 
26 Mannschaften kämpfen wieder um den Titel PDF Drucken E-Mail

3. Deutscher Ü-40 Pokal 2019/2020

2017 wurde erstmals der Deutsche Ü-40 Pokal, der bundesweite Pokalwettbewerb für Fussballer, die das 40. Lebensjahr erreicht haben, auf Großfeld ausgespielt. 24 Mannschaften nahmen teil . Im Juni 2018 war mit dem VfB Hermsdorf der erste Sieger ermittelt. 2019 in Freiberg/Sachsen konnte sich der VfB Hermsdorf aus Berlin wieder als Sieger feiern lassen. Diesmal nahmen 26 Mannschaften teil. Für den kommenden 3. Deutschen Ü-40 Pokal haben sich 25 Mannschaften aus der gesamten Republik angemeldet. Die erste Pokalrunde wird im Zeitraum 13. Oktober bis - 17. November 2019 ausgespielt. Auch bei der 3. Auflage des Wettbewerbs sind wieder Traditionsmannschaften von Bundesligisten (SC Paderborn 07), Drittligisten (Hallescher FC), Deutsche Ü-40 Ex-Meister (SG Balve-Garbeck), Regionalmeister (SC Victoria Hamburg), Landesmeister (SV Eintracht Nordhorn) und spielstarke Ü-40 Teams (SG Wormatia Worms/SV Leiselheim/FV Hofheim, Rostocker FC, 1.Traber FC Mariendorf, etc.) dabei. Wie schon in den Jahren zuvor, werden die Zuschauer wieder interessante und heiß umkämpfte Pokalspiele zu sehen bekommen.

Weiter
 
Am 29.September 2019 endet die Anmeldefrist für den 3. Deutschen Ü-40 Pokal 2019/2020 PDF Drucken E-Mail

3. Deutscher Ü-40 Pokal 2019/2020

Nur noch 2 Tage, dann ist Anmeldeschluß für den 3.Deutschen Ü-40 Pokal. Dem seit dem letzten Wochenende einzigen bundesweiten AH Ü-40 Großfeldturnier.Nachdem der DFB am Wochenende vom 14.-15. September 2019 zum letzten Mal die Deutsche Ü-40 Meisterschaft auf Großfeld und mit 10 Mannschaften ausgetragen hat, wird es ab 2020 nur noch auf Kleinfeld und mit nur noch 5 Mannschaften stattfinden. Was passiert dann mit dem VfB Speldorf, der sich als Westdeutscher Vizemeister 2019 für den DFB-Ü40-Cup 2020 in Berlin neben Bayer 04 Leverkusen bereits qualifiziert hat. Wie wird da der DFB entscheiden, wenn nur noch 1 Team pro Regionalverband teilnehmen darf?

Weiter
 
SG Heidetal/Ilmenau Ü-50 ist Deutscher Vizemeister 2019 PDF Drucken E-Mail

DFB-Ü50-Cup 2019 - SG Heidetal/Ilmenau

(Quelle: SG Heidetal/Ilmenau, September 2019) Nach dem sensationellen Erfolg der SG im Jahre 2015, als man als Niedersachsens Vizemeister etwas überraschend die norddeutsche Meisterschaft gewann und sich damit für die „Deutsche" qualifizierte, konnte die SG Heidetal / Ilmenau in diesem Jahr das identische Kunststück wiederholen. Im letzten Jahr noch als Niedersachsenmeister im Finale der „Norddeutschen Ü-50 Meisterschaft " gescheitert, konnte die SG mit einer souveränen Qualifikation die Tickets für Berlin buchen. Vielleicht sollte man bei der Niedersachsenmeisterschaft im Finale Hannover 96 grundsätzlich den Vortritt lassen. Am Freitag, dem Dreizehnten (September) versammelten sich nun Mannschaft, Betreuer und Fans, um das Unternehmen „DFB-Ü50-Cup" in Angriff zu nehmen. Nach langer Fahrt, hektischer Ankunft ging es zum gemeinsamen Abendessen in ein Neuköllner Wirtshaus und frühzeitig ins Bett, für eine paar Fans wurde es ganz früh. Am Samstag um 9 ging es dann endlich ins Amateurstadion am Olympiapark, dort wurden wir schon von den mit dem Zug nachgereisten Spielerfrauen freudig empfangen. Nach kurzem Hallo ging es in die Vorbereitung auf das erste Spiel. Die Lüneburger Physiotherapeutin Kim Keil hatte die Vorbereitung auf die Turniere mitgemacht und ließ es sich nicht nehmen, auch in Berlin die erste Trainingseinheit zu leiten. Der zweite, aus Berlin kommende Physio Alexander Koska hatte drinnen schon die Ersten auf der Massagebank, wo die letzten Muskelpartien gelockert und die Tapes fachmännisch platziert wurden.

Weiter
 
FC Bayern München holt sich zum 3. Mal die Deutsche Ü-50 Meisterschaft beim DFB-Ü50-Cup PDF Drucken E-Mail

DFB-Ü50-Cup 2019 - 14.-15.September Olympiapark Berlin

Wenn die Ü-50 Old Boys des FC Bayern München zum DFB-Ü50-Cup nach Berlin reisen, dann fahren sie nicht dahin um nur an der Deutschen Ü-50 Meisterschaft teilzunehmen, sondern um dieses Turnier auch zu gewinnen. Als Topfavorit angereist konnten die Protagonisten von der Säbener Strasse unter der Führung von Teamcoach Dieter Bernhardt auch bei der dritten Teilnahme nach 2017 und 2014 wieder die Meisterschale in die bayerische Landeshauptstadt mitnehmen. Im letzten Spiel des Turniers, kam es zwischen dem FC Bayern München und dem Norddeutschen Meister SG Heidetal-Ilmenau zu einen echten Endspiel. Beide Teams hatten nach vier Spielrunden 10 Punkte auf ihrem Konto. Die Oldies aus dem Landkreis Lüneburg führten aber mit 9:3 gegenüber 8:4 Toren der Bayern, die Tabelle an. So mussten die Bayern Old Boys das letzte Spiel gewinnen um zum dritten Mal den Deutschen Ü-50 Meistertitel zu holen. Und wieder war es ihr Torjäger Franz Becker, der schon bei den zwei vorigen Teilnahmen dafür gesorgt hatte, dass der Pokal nach Bayern ging, der mit seinem Tor zum 1:0 gegen die SG Heidetal-Ilmenau den dritten Erfolg sicherte.

Weiter
 
Riesensensation beim 13. DFB-Ü40-Cup - SG Mittelmosel/Leiwen wird neuer Deutscher Ü-40 Meister PDF Drucken E-Mail

13. DFB-Ü40-Cup 2019 - 14.-15.09.2019

Sind die Ü-40 Oldies der SG Mittelmosel/Leiwen schon im Jahr 2018, als sie das Finale im DFB-Ü40-Cup gegen Spvgg Blau-Weiß 1890 Berlin erreichten, dort aber mit 0:1 unterlagen, knapp an einer Riesensensation verbeigeschrammt, so konnten sie sich in diesem Jahr ihren Traum vom Deutschen Ü-40 Meistertitel in Berlin erfüllen.
Im Endspiel trafen sie auf die Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Die Oldies vom Rhein hatten zuvor all ihre fünf Spiel gewonnen, so auch das Gruppenspiel gegen eben diese SG Mittelmosel/Leiwen mit 3:0, und gingen als haushoher Favorit in das Endspiel. Dort drehten die Old Boys der SG dann aber den Spieß um und gewannen nach Elfmeterschießen gegen den schier übermäßigen Gegner mit 4:2 (1:1) nach Elfmeterschießen. Im Halbfinale hatten die Leverkusener die Ü-40 Old Boys des FC Bayern München mit 4:2 (0:0) nach Elfmeterschießen ausgeschaltet. Die Moselaner hatten den Deutschen Meister von 2018 und 2016 SpVg Blau-Weiß 1890 Berlin mit 2:1 eliminiert. Kurioses dabei am Rande. Erst durch die Mithilfe der Leverkusener erreichten die Mittelmosel/Leiwener Oldies das Halbfinale. Hatte die Bayer Traditionsmannschaft doch den Mitbewerber der SG, den SC Victoria Hamburg im letzten Gruppenspiel mit 3:0 besiegt, was dazu führte, dass die Kicker aus der Umgebung von Leiwen Gruppenzweiter wurden.
Das Endspiel bestimmten zuerst die Ex-Profis aus Leverkusen. Angetrieben von Thorsten Judt,  Zoltan Sebescen und Markus Happe, setzten sich die Moselaner gleich unter Druck. In der 6. Minute gab es Elfmeter für die Bayer Oldies, der zum 1:0 Halbzeitstand führte. Nach dem Seitenwechsel mussten die SGler dem Rückstand hinterherlaufen. Ihre Bemühungen wurden in der 25.Minute belohnt, als sie zum 1:1 ausglichen. Die restlichen fünf Minuten der Partie fielen keine weiteren Tore mehr. So musste das Elfmeterschießen über den neuen Deutschen Ü-40 Meister entscheiden und da hatten die Oldies von der Mosel die besseren Nerven und siegten 3:2. Eine tolle Vorstellung der Amateure aus der Region Leiwen, die mit diesem Titelgewinn in die Liste der großen Deutschen Ü-40 Teams aufgenommen werden. Ein Erfolg, den die Spieler, Betreuer und Fans der SG Mittelmosel/Leiwen ihr ganzes Leben lang nie vergessen werden.

Weiter
 
3. Deutscher Ü-40 Pokal 2019/2020 – Die Anmeldung läuft PDF Drucken E-Mail

3.Deutscher Ü-40 Pokal 2019/2020

Der Deutsche Ü-40 Pokal geht in diesem Oktober in seine 3.Auflage/Saison. 2017/2018 erstmals mit 24 Mannschaften gestartet bildete das Final Four Endturnier vor der Commerzbank Arena in Frankfurt, den Abschluß. 2018/2019 waren bereits 26 Mannschaften am Start, Die Endrundenspiele der vier besten Teams fanden in Freiberg in Sachsen statt und der Sieger hieß in beiden Jahren VfB Hermsdorf.
Mit Bayer 04 Leverkusen Traditionsmannschaft, der VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft, der Traditionsmannschaft des Halleschen FC, dem DSC Arminia Bielefeld, dem SC Paderborn 07, dem VfR Wormatia Worms und dem SC Westfalia Herne nahmen bisher Traditionsmannschaften von Bundesligisten und Ex-Bundesligisten teil, die einen guten Klang im Deutschen Fussball haben.
Elf Mannschaften der ersten Stunde haben zudem diesem Wettbewerb die Treue gehalten. Der SV BW Dingen (Finalist 2018), die Sportfreunde  Troisdorf 05, der SSV Vimaria Weimar, der SG VfB Giessem/TSV Großen-Linden, der VfB Hermsdorf, der DSC Arminia Bielefeld, der SC Paderborn 07, der SC Westfalia Herne, der VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft, der SV Leiselheim (im zweiten Jahr als SG SV Leiselheim/FV Hofheim) und der Hallesche FC sind Gründungsmitglieder, die die Organisation und den Ablauf des Wettbewerbs für so gut befanden, dass sie dabei blieben.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>