Homepage
Der VFL Wolfsburg muß in der 2. Runde des Deutschen Ü-40 Pokals zur SG VfB Giessen/TSV Großen-Linden PDF Drucken E-Mail

Auslosung 2. Runde Deutscher Ü-40 Pokal 2017 /2018

Die 1. Runde im Deutschen Ü-40 Pokal ist bis auf drei Spiele

 

Spiel 1 TV Neuler - FC 09 Überlingen Sa., 17.03.2018
Spiel 6 SF Troisdorf - SC Westfalia Herne Sa., 17.03.2018
Spiel 12 TB Jahn Zeiskam - VfR Wormatia Worms Sa., 24.2.2018/Sa.,03.03.2018.

abgeschlossen. Bis Mitte März 2018 müssen diese Spiele ausgetragen werden. Die Reaktionen aller Mannschaften, selbst solcher die ausgeschieden sind, waren bis jetzt  ausschließlich positiv. Es sieht demnach so aus, dass der Deutsche Ü-40 Pokal auf dem Weg ist, eine feste Einrichtung im AH Ü-40 Fussball in Deutschland zu werden. Am Sonntag, wurden nun die Paarungen für die 2. Runde, die Ende März/Anfang Mitte April 2018 ausgespielt werden sollen, ausgelost. Auch in der 2.Runde wurden noch einmal geografische Gesichtspunkte bei der Auslosung herangezogen.  Es wurden folgende Spielpaarungen ausgelost:

2.Runde Deutscher Ü-40 Pokal 2017/2018 /März-April 2018
Spiel 13 Sieger TV Neuler/FC 09 Überlingen - SV Leiselheim  
Spiel 14 SG VfB Giessen/TSV Großen-Linden - VfL Wolfsburg  
Spiel 15 Sieger TB Jahn Zeiskam / VfR Wormatia Worms - SV Hermersberg  
Spiel 16 VfB Hermsdorf - BSG Stahl Riesa/Meissen  
Spiel 17 Sieger SF Troisdorf / SC Westfalia Herne - VfB Kirchhellen   
Spiel 18 FC Vorwärts Wettringen - SV BW Dingden  

Die 2. Rundenspiele im Deutschen Ü-40 Pokal sollen, wenn möglich, im Zeitfenster Freitag 24.03.2017 bis Samstag 28.04.2018 ausgetragen werden.

Weiter
 
VfL-Wolfsburg Traditionself siegt im Deutschen Ü-40 Pokal mit 3:0 beim HSV Barmbek-Uhlenhorst PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2017/2018 1. Runde HSV Barmbek-Uhlenhorst - VfL Wolfsburg Tradi. 0:3 (0:2)

Am Samstag, den 09.Dezember fand in Hamburg auf der Sportanlage Dieselstrasse das letzte Spiel im Deutschen Ü-40 Pokal, in diesem Jahr statt. Um 10.30h standen sich auf dem Kunstrasenplatz bei guten äußeren Bedingungen Gastgeber HSV Barmbek-Uhlenhorst und die Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg um die Ex-Profis Siggi Reich und Roy Präger gegenüber. Vor zahlreichen Zuschauern entwickelte sich eine interessante Pokalpartie. Der Tabellensiebte der AH Ü-40 Verbandsliga Hamburg Barmbek-Uhlenhorst wehrte sich gegen die Ex-Profis aus Wolfsburg bravourös. Zwar stand am Ende ein klarer 3:0 Erfolg der Wolfsburger, aber die Kicker des HSV Barmbek-Uhlenhorst hatten sich teuer verkauft. Nun können sich die Oldies des VfL Wolfsburg mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden. Bei ihrem ersten Einsatz im Deutschen Ü-40 Pokal siegten die Grün-Weißen am Wochenende beim HSV Barmbek-Uhlenhorst mit 3:0 (2:0).

Weiter
 
Ex-Nationalspieler Guido Buchwald nimmt die Auslosung für den 13. Deutschen Altherren Supercup vor PDF Drucken E-Mail

Auslosung des 13. DAHSCÜ32 vom Samstag, den 2.Dezember 2017

Am 2. Dezember fand die Auslosung zum 13.DAHSCÜ32 statt. Ausgerichtet wurde sie von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach unter Aufsicht des DAHSCÜ32-Orgateams Friedel Gehrke, Helmut Königstein (beide TSV Achim) und Werner Schaar, TSV Großenkneten. Weltmeister Guido Buchwald bewies bei der Gruppenauslosung des 13. Deutschen Altherren Supercups Ü32 im TSG-Sporttreff ein glückliches Händchen. Die Gastgeber der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach treffen in der Gruppe A auf den MSV Börde Magdeburg, den VfB Lübeck, den SV Broitzem und den SSV Bornheim. Gespielt wird am 8. und 9. Juni 2018 im VR-BANK Sportpark sowie auf dem Städtischen Sportgelände im Greut und dem Trainingsplatz des VfR Aalen. Achim Pfeifer, 1. Vorsitzender der TSG, konnte bei seiner Begrüßungsrede den Oberbürgermeister der Stadt Aalen Thilo Rentschler, Landrat Klaus Pavel, Roderich Kiesewetter (M. d. B.), die Gemeinderäte Hartmut Schlipf und Bernhard Ritter, Manfred Pawlita (Vorsitzender Sportkreis Ostalb), Ulrich Rossaro (Vorsitzender der Sporttreibenden Vereine Aalen), José Macias (Württembergischer Fußballverband), Siegfried Eder (Bezirk Kocher-Rems) sowie Peter Hoss und Bernd Leonhardt vom Sponsor Ensinger GmbH begrüßen.

Weiter
 
VfL Wolfsburg Traditionsmannshaft am Samstag beim HSV Barmbek-Uhlenhorst PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal Saison 201//2018 1. Runde - HSV Barmbek-Uhlenhorst - VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft

Am Samstag, den 09.Dezember um 10.30h ist im Stadion an der Dieselstrasse bei den Ü-40 Oldies des HSV Barmbek-Uhlenhorst Großkampftag, denn die Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg mit etlichen Ex-Profis kommt zum Erstrundenspiel im Deutschen Ü-40 Pokal. Dieser bundesweite Wettbewerb ist vergleichbar mit dem DFB-Pokal - nur auf der Ebene des AH Ü-40 Seniorenfußballs. 24 Mannschaften gingen oder gehen beim 1. Deutschen Ü-40 Pokal an den Start, darunter auch die Traditionsvereine wie der VfL Wolfsburg, Hallescher FC, DSC Arminia Bielefeld und der SC Paderborn, wobei Halle, Bielefeld und Paderborn ganz überraschend schon in der 1.Runde scheiterten.

Weiter
 
SV BW Dingden sorgt für nächste Überraschung im Deutschen Ü-40 Pokal und besiegt SC Paderborn PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 2017/2018 1. Runde SV BW Dingden - SC Paderborn 1:0 (1:0)

Am Samstag, den 25. November kam es auf dem Rasenplatz am Höingsweg in Hamminkeln zum Erstrunden-Pokalspiel im Deutschen Ü-40 Pokal zwischen dem Gastgeber SV BW Dingden und der Traditionsmannschaft des Ex-Bundesligisten SC Paderborn. Klarer Favorit auf dem Papier war natürlich der SC Paderborn. Die Oldies des SV BW Dingden aus dem Fussballkreis Rees/Bocholt sind aber im westdeutschen - und niederrheinischen Altherren-Fussball auch kein unbeschriebenes Blatt. 2012 wurden die Ü-40 Kicker aus Dingden Westdeutscher Ü-40 Vizemeister hinter dem SSV Troisdorf 05 und sie qualifiztierten sich für den DFB-Ü40-Cup 2013 in Berlin. Dort mussten sie zwar Lehrgeld zahlen und drei Niederlagen, unter anderem ein 0:4 gegen den späteren Deutschen Ü-40 Meister F.C. Hansa Rostock einstecken, aber sie wurden nicht Letzter in ihrer Gruppe, weil sie den Niedersachsenvertreter TSG Mörse mit 1:0 besiegten.

Weiter
 
„Kultelf“ des TB Jahn Zeiskam trifft auf den VfR Wormatia Worms PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal Saison 2017/2018 1. Runde - Südwest-Duell in der 1. Runde Vorbericht

In einem der letzten Spiele der 1. Rundes des Deutschen Ü40-Pokal kommt es am Samstag, 25.11., um 14.30 Uhr in Zeiskam zu einem Südwest-Duell. Die Kultelf des heimischen TB Jahn empfängt dabei die Old-Boys des VfR Wormatia Worms. Nicht nur aufgrund des Heimvorteils liegt die Favoritenrolle dabei bei Hausherren. Denn die Truppe aus der Südpfalz beherrschte in den vergangenen beiden Jahren das Ü40-Geschehen im Südwestdeutschen Fußballverband, wurde nicht nur in 2016 und 2017 zweimal hintereinander Südwestmeister, sondern schrammte 2016 bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin mit Platz 4 nur ganz knapp am Titel vorbei.

Weiter
 
SG VfB Giessen/TSV Großen-Linden erreicht 2. Runde durch Elfmeterschießen PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal 1. Runde SSV Vimaria Weimar - SG VfB Giessen/TSV Großen-Linden    6:7 (2:1, 2:2) n.E.   

In der 1. Runde des Deutschen Ü-40 Pokals traf die Spielgemeinschaft des VfB Giessen und des TSV Großen-Linden auf den 9-maligen Thüringischen AH Meister SSV Vimaria Weimar. Das Spiel fand auf einem extrem schmalen und durch den Regen schwer bespielbaren Rasenplatz in Weimar statt.  Die SG erwischte einen Start nach Maß und ging durch Steven Hassler nach 5 Minuten in Führung. Doch diese Führung hielt leider nicht lange und die Gastgeber drehten innerhalb von 10 Minuten das Spiel und gingen durch Daniel Popov und Christoph Henkel mit 2:1 in Führung. Die Mittelhessen kamen danach wieder besser ins Spiel und verfehlten bei mehreren Weitschüssen nur knapp das Vimaria Gehäuse.

Weiter
 
VFB gewinnt gegen einen sehr starken Gegner Hennef 05 im Deutschen Ü-40 Pokal PDF Drucken E-Mail

Deutscher Ü-40 Pokal Saison 2017/2018 1. Runde - VfB Kirchhellen - FC Hennef 05    1:0 (0:0) n. V.

Endlich war es soweit das erste Spiel im Deutschen Ü-40 Pokalwettbewerb stand an. Der Gegner ist ohne Stau aus dem Kreis Bonn/Siegburg angereist. Das Wetter war perfekt um auf unserem Kunstrasen ein Feuerwerk abzubrennen. Nach kurzem beschnuppern war es der Gast, der sich in der ersten Halbzeit ein großes Chancenplus erarbeitete. Lediglich unserem Teufelskerl im Tor Keeper Hermann Wessendorf war es zu verdanken dass es noch 0:0 stand.

Weiter
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>