Homepage
Ü-32 des VfL Meckenheim verteidigt Double im Kreis und Verband PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
Ü-32 des VfL Meckenheim verteidigt Double im Kreis und Verband
Seite 2

AH Ü-32 Verbandsmeisterschaft Mittelrhein 2012

Den Ü-32 Verbandsmeistertitel Mittelrhein konnten die Oldies des VfL Meckenheim in Wenau verteidigen
Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die Kreismeisterschaft zum mittlerweile siebten Mal in Folge nach Meckenheim ging, hat die Ü-32 des VfL auch den Titel auf Verbandsebene verteidigen können und qualifiziert sich erneut für den Deutschen Altherren Supercup Ü-32 2013. In Wenau bei Aachen gelang der AH Truppe um Teammanager Günter Eberhardt ein souveräner Turniersieg. In allen Spielen behielt der VfL seine weiße Weste,  konnte so den Pokal bereits zum dritten Mal nach Meckenheim holen.

Sowohl gegen die als Favoriten ehandelten BC Oberbruch und den Podolski Heimatklub FC Bergheim 2000 gelangen deutliche Siege, lediglich gegen den Verteter des Kreis Düren Germania Burgwart mußte Torwart Markus Tempel desöfteren eingreifen, um den 2:1 Sieg zu sichern. Diese Dominanz überrascht umso mehr, haben doch einige Akteure, wie z.B. die ehemaligen Landesligaspieler des VfL Jan Fries und Jens Kempfle aber auch der Ex-Trainer des VfL Andy Drysch die 40 überschritten und könnten in der nächsthöheren Altersklasse starten; aber wie schon Trainerlegende Otto Rehhagel bemerkte, gibt es keine alten oder jungen Spieler sondern nur gute und schlechte. Zwei Ziele haben sich die Meckenheimer nun gesetzt, so Pressesprecher Rolf Rausch: „Wir wollen in diesem Jahr endlich auch Westdeutscher Meister werden und damit endlich das Triple einfahren. Das hat hier im Westen noch niemand geschafft.