Homepage
SG Soltau deklassiert den TSV Etelsen im Endspiel um den Lüneburger Bezirkspokal mit 6:0 PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
SG Soltau deklassiert den TSV Etelsen im Endspiel um den Lüneburger Bezirkspokal mit 6:0
Seite 2

Schon in der 10. Minute konnten die SG Oldies ihre Feldüberlegenheit durch Ridvan Tümenci zum 1:0 nutzen. In der 21. Minute stellte Sebastian Meene mit seinem ersten Treffer den Halbzeitstand her. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Meene in der 47. und 55. Minute auf 4:0. Pierre Ludwig Morell schoß das 5:0 und Sebastian Meene setzte mit dem 6:0 in der 64. Minute den Schlusspunkt. Damit bekamen die Kicker des TSV Etelsen eine Lehrstunde mit der sie nicht unbedingt gerechnet hatten. Die Soltauer sind in dieser Verfassung ein echter Anwärter auf den Ü-32 Niedersachsentitel. Aber auch der Verlierer TSV Etelsen hat noch die Möglichkeit zu den Nierdsachsenmeisterschaften 2019 zu fahren, dann nämlich, wenn sie drei Qualifikationsrunden siegreich durchlaufen. In diesen Runden treten die Etelser als Kreismeister gegen die anderen auf Bezirksebene gescheiterten Kreismeistern sowie den Vizekreismeistern an.

H Ü-32 Bezirkspokal Lüneburg 2018  
Achtelfinale:  
Sa., 09.06.2018  
SG Bleckede/Neetze/Dahlenburg - SV Küsten 5:0 W.
Viertelfinale:  
Sa., 09.06.2018 - Sa.,16.06.2018  
TSV Sievern - SG Sandbostel/Selsingen 3:2
SG Soltau - VFL Güldenstern Stade 3:1
SG Borstel-S./Luhdorf-R. - SG Bleckede/Neetze/Dahlenburg 4:1
FC Hambergen - TSV Etelsen (2:2) 4:6 n.E.
Halbfinale:  
Fr.,22.06.2018 - Sa.,23.06.2018  
SG Borstel-S./Luhdorf-R. - SG Soltau 1:3
TSV Etelsen - TSV Sievern (0:0) 6:5 n.E.
Endspiel:  
Sa.,30.06.2018  
TSV Etelsen - SG Soltau 0:6