Homepage
DFB will den DFB-Ü40-Cup auf 6 Teilnehmer 2019 reduzieren PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
DFB will den DFB-Ü40-Cup auf 6 Teilnehmer 2019 reduzieren
Seite 2

Stellungnahme zum DFB-Protokoll vom 08.03.2018

(Quelle: DFB, März 2018)


Punkt 5 – Ü-Fussball


– Verabschiedung Konzept Ü-Fussball – Ü-Wettbewerbe auf DFB – Ebene ab 2019
Darin wird die Neugestaltung/ Umsetzung der Ü- Wettbewerbe des DFB in Berlin vorgestellt.

So sollen ab dem Jahr 2019 folgende Wettbewerbe des DFB im Ü-Fussball durchgeführt werden:


Herren:


Ü32, Großfeld, 6 Teilnehmer (5 RV + RV Vorjahressieger)


Ü40, Großfeld, 6 Teilnehmer (5 RV + RV Vorjahressieger)


Ü50 Kleinfeld, 6 Teilnehmer (5 RV + RV Vorjahressieger)


Die Altersklasse Ü60 wird vom Ausschuss als wünschenswert angesehen. Die Einführung des Ü32 -  Wettbewerbes hat aber höhere Priorität.


Frauen:


Ü35, Kleinfeld,  6 Teilnehmer (5 RV + RV Vorjahressieger)

Stellungnahme Redaktion AH-Fussballportal:

Augenblicklich richtet der DFB 2 Wettbewerbe für Herren im Ü-Fussball aus, den DFB-Ü40-Cup und den DFB-Ü50 Cup.
Als neue Wettbewerbe sollen 2019 der Ü32 Wettbewerb bei den Herren und der Ü35 Wettbewerb bei den Frauen dazukommen. Die Aufnahme der Ü32 Altersklasse bei den Herren und der Ü35 Wettbewerb bei den Frauen, ist dabei als sehr positiv zu bewerten.


Kritikpunkte ergeben sich dabei aber bei der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften.

Der DFB-Ü40-Cup, seit seiner Einführung 2007, ist dabei der wohl am meisten beachtete und das Zugpferd der Endrunde in Berlin. Das Format mit 10 Mannschaften bewährt sich nun schon seit 10 Jahren (nur im Jahr 2008 wurde mit 8 Mannschaften gespielt, weil nur ein Team aus dem Regionalverband Südwest und Nordost teilnehmen durfte – was da bereits auf Unverständnis stieß – und 2008 wieder revidiert wurde). Die 10 Mannschaften setzten sich aus den Regionalverbänden Süd, Südwest, West, Nordost und Nord zusammen. Der Meister und der Vizemeister jedes Regionalverbandes fahren nach Berlin. Jetzt will der DFB aufgrund der Aufnahme der Ü32 Teams die Teilnehmerzahl des DFB-Ü40-Cups auf 6 Mannschaften reduzieren, dass heißt, es werden nur noch die jeweiligen Regionalmeister zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin fahren.
Für alle Ü40 Mannschaften im DFB ist diese Regelung alles andere als Motivation fördernd. Ist es schon schwer genug sich überhaupt für die Regionalmeisterschaften zu qualifizieren, denn zu denen fahren nur die Landesmeister der 21 DFB-Landesverbände, werden jetzt auch noch die Bedingungen bei den Regionalmeisterschaften verschärft und die Qualifikaten für Berlin auf 5 reduziert.