Homepage
FC Maitenbeth und der SV Forsting/Steinhöring sind die letzten zwei Anwärter auf den Pokalsieg PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
FC Maitenbeth und der SV Forsting/Steinhöring sind die letzten zwei Anwärter auf den Pokalsieg
Seite 2

AH Ü-32 Unertl Cup 2018 6.-7. Spieltag

Im Juli fanden wichtige, richtungsweisende Spiele im AH Ü-32 Unertl Cup statt. Waren es Ende Juni noch vier Mannschaften, mit dem FC Maitenbeth, SV Forsting/Steinhöring, ASV Rott und TSV Velden, die sich Hoffnungen auf den Pokalsieg machen konnten, so reduzierte sich das Feld der Titelanwärter Ende Juli auf noch zwei Mannschaften. Mit dem FC Maitenbeth und dem SV Forsting/Steinhöring sind das auch die Pokalsieger von 2017 und 2016. Neuer Tabellenführer ist nun der FC Maitenbeth. Die Kicker vom Isen waren im Juli viermal im Einsatz. Gegen den FC Forstern siegten sie durch Tore von Bernd Kleber, Franz Linner und Skander Bouasker und einem Gegentor von Markus Stanner mit 3:1. Gegen die SG Reichenkirchen war Christian Ecker beim 2:0 Sieg zweimal erfolgreich.

Den 4:1 Sieg gegen den FC Eitting sicherten mit ihren Toren Eyad Hussin, Franz Linner, Bernd Kleber und Stefan Djermester. Gegen den SV Eintracht Berglern zeigten sich die Kicker aus Maitenbeth dann torhungrig. Beim 7:2 Kantersieg trugen sich Zeno Hainzl (2), Eyan Hussin, Bernd Kleber, Franz Linner, Cat Beranek und Christian Wierer in die Torschützenliste des FC ein. Nach diesen vier Siegen sind die Maitenbether am SV Forsting/Steinhöring vorbeigezogen.