Homepage
SG Piding/Anger und TSV 1880 Wasserburg erreichen das Endspiel am 13.Oktober in Teisendorf PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
SG Piding/Anger und TSV 1880 Wasserburg erreichen das Endspiel am 13.Oktober in Teisendorf
Seite 2

AH Ü-40 Kreismeisterschaft/Wieninger Pokal Inn-Salzach 2018 Halbfinale

Am Samstag, den 29. September trafen im Halbfinale um den Wieninger Pokal die SG Piding/Anger und der SV Laufen aus dem Berchtesgadener Land auf der Sportanlage in Piding aufeinander. In der ersten Halbzeit konnten die Oldies aus Laufen noch Paroli bieten im zweiten Durchgang wurden sie dann regelrecht abgeschossen. Die Hoffnung nach 2014 wieder einmal das Finale zu erreichen, wurde schon in der ersten Halbzeit von der Spielgemeinschaft Piding/Anger zerstört. Georg Althammer eröffnete in der 5. Minute mit seinem Tor das muntere Scheibenschießen. Bis zur Halbzeit baute Michael Stadler das Ergebnis auf 2:0 aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte verschärften die Kicker aus Piding und Anger noch einmal das Tempo und da konnten die Old Boys aus Laufen nicht mehr mithalten. Michael Valentiner (2), Michael Stadler (2), Georg und Josef  Althammer sowie Stefan Steinbacher sorgten mit ihren Toren dann für den Kantersieg der Spielgemeinschaft.

Damit hatte die SG Piding/Anger wieder das Endspiel erreicht, indem sie zuletzt 2016 standen und nach Verlängerung mit 3:5 (2:2) im Elfmeterschießen gegen den TSV 1880 Wasserburg unterlagen und der TSV vom Inn wird auch am Samstag, den 13. Oktober in Teisendorf wieder Gegner der Piding/angerer sein. Die Wasserburger mussten zum Halbfinale nach Hammerau zum dortigen FC. Und es wurde ein hartes Stück Arbeit bis der 3:1 Sieg feststand.