Homepage
SG Oberliederbach Ü-35 schlägt im Endspiel Ü-50 der SG Hoechst Classique mit 4:1 PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
SG Oberliederbach Ü-35 schlägt im Endspiel Ü-50 der SG Hoechst Classique mit 4:1
Seite 2

AH Ü-35 Hallenturnier SV 07 Kriftel 03.November 2018

Zur Eröffnung der Hallenfussballsaison der AH-Fussballer hatte sich der SV 07 Kriftel zu seinem traditionellen Turnier in der Schwarzbachhalle 10 Mannschaften aus dem MainTaunus Kreis und frankfurt eingeladen. Am Ende siegte die beste und offensivfreudigste Mannschaft des Turniers, die SG Oberliederbach um Torhüter Wolfgang Schlesier, Knut Schmidtbauer, Dirk Press und die Merz Brüder Tobias und Thomas. Im Endspiel trafen die SGO Oldies auf die Ü-50 der SG Hoechst Classique. Schon nach drei Minuten schoß Knut Schmidtbauer sein Team in Führung. Die Classique Veteranos, die ohne Stürmer nach Kriftel gereist waren, gingen dann im Kombinationswirbel, der um 10 Jahre jüngeren Oberliederbacher unter. In kurzen abständen schraubten die Kicker vom Liederbach das Ergebnis auf 4:0. Erst kurz vor dem Spielende gelang Mattias Walter der Ehrentreffer. Für die Hoechster trotzdem ein toller Erfolg, stellten sie bei diesem Turnier doch die mit Abstand älteste Mannschaft. In zwei Fünfergruppen kämpften 10 Teams um den Einzug ins Halbfinale. In der Gruppe A setzten sich die Oberliederbacher mit dem sensationellen Torverhältnis von 24:3 und 12 Punkten vor dem FC Marxheim, der erst im letzten Gruppenspiel durch den 2:1 Sieg gegen die SG DJK Hattersheim, die Qualifikation fürs Halbfinale schaffte, durch. In Gruppe B war der Kampf um Platz 1 und 2 hart umkämpft.   

Nachdem sich der Gastgeber SV 07 Kriftel und die SG Hoechst Classique im direkten Aufeinandertreffen 0:0 getrennt hatten gewannen sie ihre darauffolgenden Spiele. Vor der letzten Spielrunde lagen die Krifteler mit 7:0 Toren und sieben Ppunkten auf Platz 1 vor den Classiquern, die 8:2 Tore erzielt hatten und ebenfalls 7 Punkte auf der Habenseite hatten. Gegen den FC Eschborn setzten sich die Kicker aus dem Stadtpark mit 5:2 durch danach wurde der FC Sulzbach mit 3:0 abgefertigt und im letzten Spiel gegen Hofheim mußten die Sgler mit fünf Toren Unterschied gewinnen um den Gruppensieg zu sichern, denn die Krifteler hatten durch einen 4:0 Sieg in ihrem letzten Gruppenspiel gegen den FC Eschborn ihr Torkonto auf 11:0 verbessert.