Homepage
FC Energie Cottbus holt sich souverän den Titel – FSV RW Luckau wird Dritter PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
FC Energie Cottbus holt sich souverän den Titel – FSV RW Luckau wird Dritter
Seite 2

AH Ü-60 Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg 2019

Bei der Hallenlandesmeisterschaft von Brandenburg in Borgsdorf waren 11 Teams Sonntag, den 03. März am Start. Am Ende hatten die Veteranos des Drittligisten FC Energie Cottbus die Nase vorne. Durch einen 2:0 Endspielsieg über das Überraschungsteam Oderkicker Bad Freienwalde  holten sie sich ungeschlagen den Titel. Im Halbfinale mussten die Cottbuser gegen den Mitfavoriten FSV RW Luckau ins Neunmeterschießen. Aber auch da bewiesen die Mannen aus der Lausitz Nerven und siegten mit 6:5. Die Old Boys aus Luckau landeten danach auf Platz 3. Sie hatten im Platzierungsspiel nach einem 3:3 gegen die SG Sielow im Neunmeterschießen dann die treffsicheren Schützen und siegten mit 6:4.

In der Gruppe A trafen die Luckauer auf die Mannschaften vom Gastgeber Borgsdorf, Oderkicker Bad Freienwalde, Rauen, Jänschwalde und Guben. Mit vier Siegen und einer Niederlage (0:2 gegen die Oderkicker) belegte die Berstestädter den zweiten Gruppenplatz und qualifizierte sich für das Halbfinale. Im ersten Gruppenspiel gegen den 1. FC Guben gelang dem Team eine schnelle 0:1 Führung. Aber die Neißestädter spielten auf Augenhöhe mit und glichen zum 1:1 aus. Ein Distanzschuss der Rot-Weißen aus Liuckau führte letztendlich zum 1:2 Siegtreffer. Gegen das Team aus Jänschwalde nutzten die Luckauer ihre Chancen eiskalt und sie gewannen mit 2:1. Gegen die SG Rauen sah man eine kombinationssichere Luckauer Mannschaft, die dann auch ihre Torchancen nutzte und mit 3:1 gewann.