Homepage
1.Traber FC Mariendorf gelingt Überraschung gegen die VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
1.Traber FC Mariendorf gelingt Überraschung gegen die VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft
Seite 2

Deutscher Ü-40 Pokal 2018/2019 2.Runde 1. Traber FC Mariendorf - VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft    4:0 (2:0)

Da war was los an auf der Markgrafenstraße in Tempelhof. Über 100 Zuschauer fanden sich ein, um einen 4:0 (2:0) Sieg der Mannschaft vom 1. Traber FC gegen die mit ehemaligen Bundesliga Profis gespickte Mannschaft aus Wolfsburg zu bestaunen. Die Berliner hatten einen guten Start in das Spiel, nachdem Abu Njie bereits in der ersten Minute die erste Chance zum Führungstreffer nutzte. Wolfsburg war nicht lange geschockt und zog über den beweglichen Roy Praeger und den ballsicheren Jan Schanda ein gefälliges Spiel auf. Wenn die Bälle in die Spitze gespielt wurden, konnte man sich gegen die hochgewachsenen Kuppig, Schröder und Reimann nicht entscheidend durchsetzen. Alles, was dann noch in Richtung Tor ging, wurde eine sichere Beute des aufmerksamen Celebi.

Traber blieb bei Kontern und Standardsituationen gefährlich und konnte durch Schröder nach rustikalem Einsatz eine der Standardsituationen in der 13. Minute zum 2:0 nutzen. Traber war beflügelt und war im weiteren Verlauf ebenbürtig, so dass es bis zur Pause ein ausgeglichenes Spiel wurde.