Homepage
26 Mannschaften kämpfen wieder um den Titel PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
26 Mannschaften kämpfen wieder um den Titel
Seite 2

3. Deutscher Ü-40 Pokal 2019/2020

2017 wurde erstmals der Deutsche Ü-40 Pokal, der bundesweite Pokalwettbewerb für Fussballer, die das 40. Lebensjahr erreicht haben, auf Großfeld ausgespielt. 24 Mannschaften nahmen teil . Im Juni 2018 war mit dem VfB Hermsdorf der erste Sieger ermittelt. 2019 in Freiberg/Sachsen konnte sich der VfB Hermsdorf aus Berlin wieder als Sieger feiern lassen. Diesmal nahmen 26 Mannschaften teil. Für den kommenden 3. Deutschen Ü-40 Pokal haben sich 25 Mannschaften aus der gesamten Republik angemeldet. Die erste Pokalrunde wird im Zeitraum 13. Oktober bis - 17. November 2019 ausgespielt. Auch bei der 3. Auflage des Wettbewerbs sind wieder Traditionsmannschaften von Bundesligisten (SC Paderborn 07), Drittligisten (Hallescher FC), Deutsche Ü-40 Ex-Meister (SG Balve-Garbeck), Regionalmeister (SC Victoria Hamburg), Landesmeister (SV Eintracht Nordhorn) und spielstarke Ü-40 Teams (SG Wormatia Worms/SV Leiselheim/FV Hofheim, Rostocker FC, 1.Traber FC Mariendorf, etc.) dabei. Wie schon in den Jahren zuvor, werden die Zuschauer wieder interessante und heiß umkämpfte Pokalspiele zu sehen bekommen.

Die Mär, dass die Fussballer im mittleren Alter Ü-40 mit Übergewichtigkeit und Trainingsabstinenz in Verbindung gebracht werden - getreu dem Motto „Dicke Bäuche - dünne Beine", was sich nach  Bierbäuchen, Atembeschwerden und langweiligem Fußball anhörte - hat schon lange keinen Bestand mehr.  Die Ü-40 Fussballer bilden mittlerweile eine überdurchschnittlich engagierte Gruppe, die regelmäßig trainiert und an den Wochenenden sowie während der Woche ihre Spiele austrägt. Zudem unterstützen sie auch noch den Ligabetrieb der 1. und 2. Mannschaften, und sie sind ehrenamtlich in ihren Vereinen engagiert.
Darüber hinaus sind die AH-Fußballer in der Regel überwiegend normalgewichtig und Fußballspielen können sie allemal - die Mittelfeldstrategen, die Bombenstürmer, die Torhüter und beinharten Manndecker von einst