Homepage
AH-Fussball in Deutschland 8 PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
AH-Fussball in Deutschland 8
Seite 2

Die Trikots werden von Spielerfrauen gewaschen, und um Schiedsrichter muss man sich jeden Spieltag ums Neue Gedanken machen. Die Beiträge zu den Mannschaftskassen kommen von den Spielern und Betreuern, die neben den Vereinsbeiträgen auch noch einen kleinen finanziellen Obolus in ihre  Mannschaftskasse einbezahlen. Spielen AH-Mannschaften nicht in einer vom Kreis oder Bezirk organisierten Liga, müssen sie sich auch noch Samstag für Samstag ihre Gegner suchen, die Spielorte vereinbaren und die Plätze buchen. Würden sie all diese Tätigkeiten nicht in Eigeninitiative angehen, wäre der AH-Fussball in Deutschland schon nicht mehr existent.