Homepage
Tabellenschlußlich FC Ruthe sorgt zum Auftakt der Frühjahrsrunde für Furore PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
Tabellenschlußlich FC Ruthe sorgt zum Auftakt der Frühjahrsrunde für Furore
Seite 2

AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim Saison 2023/2024 10. Spieltag

Der noch ohne Sieg dastehende Tabellenletzte der AH Ü-40 Kreisliga Hildesheim FC Ruthe sorgte gleich zum Auftakt der Frühjahrsrunde für eine faustdicke Überraschung. Gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter TSV Deinsen erkämpften sich die Old Boys zwischen Leine und Innerste ein 0:0. Für die Ruther erst der vierte Punktgewinn in dieser Saison, aber wohl ein ganz wichtiger, weil dadurch das Selbstbewußtsein des Teams neuen Auftrieb erhalten wird. Schon in der Vorrunde zeigten die Ruther bei der  knappen 2:3 Niederlage in Deinsen, dass sie nicht so schlecht sind, wie das der Tabellenplatz vermuten läßt. Damals hielten sie bis zur Nachspielzeit ein 2:2, ehe Michael Seyd in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 3:2 Siegestreffer erzielte. Er war damit der Matchwinner, zumal ihm zuvor schon zwei Tore gelungen waren. In Ruthe hatten es die Mannen aus Deinsen jetzt wieder richtig schwer. Gegen die gut eingestellten und kampfstarken Ruther kamen die TSVler nie so richtig ins Spiel. Der überragende Torhüter Udo Drescher, Jörg Drescher, Oleg Riemer, Alexander Root, Sascha Zipperer, Martin Töttger, Mario Fritsche, Christian Zapf, Ralf Behrens, Heiko Rosemeier und Christian Kroh verteidigten bis zum Ende das 0:0 bei ihrem besten Auftritt in dieser Saison. Zwar dominierten die Oldies aus Deinsen das Spielgeschehen und hatten weitaus mehr Ballbesitz, die besseren Torchancen, durch gut vorgetragene Konter, hatten aber die Platzherren durch Mario Fritzsche, Ralf Behrens, und Heiko Rosemeier. Auch in der zweiten Halbzeit drängte Deinsen auf den Siegtreffer, die Ruther Defensive stand aber ganz sicher und verhinderte diese Bemühungen. Bei einem Entlastungsangriff in der 52. Minute hatte Mario Fritzsche für den FC sogar den möglichen Siegtreffer auf dem Fuß, er wurde aber im letzten Moment von einem Deinsener Abwehrspieler geblockt. Für den TSV Deinsen ein herber Rückschlag im Meisterschaftszweikampf mit SG Bockenem/Bornum/Ambergau, beträgt der Vorsprung jetzt nur noch einen Punkt. Der FC Ruthe kann nach diesem unerwarteten Punktgewinn mit neuen Elan in die kommenden Spiele gehen. Mit der Einstellung von diesem Freitagabend dürfte auch die Chance auf den Klassenerhalt erheblich gewachsen sein, obwohl der FC immer noch auf den ersten Sieg in dieser Saison wartet.