VfL Meckenheim holt sich nach 2009 zum zweiten Mal die AH ▄-32 Verbandsmeisterschaft Mittelrhein

AH Ü-32 Verbandsmeisterschaft Mittelrhein 2011

Nach 2009 gewannen die ▄-32 Oldies des VfL Meckenheim die Verbandsmeisterschaft Mittelrhein
VfL Meckenheim heißt der neue Alt-Herren Ü-32 Champion des Fussball Verbandes Mittelrhein. Der Kreismeister der Fussballkreises Bonn schlug im Finale in Biesfeld Titelverteidiger BC Oberbruch 09 mit 6:0. Pech im Endspiel für den Vorjahressieger, dass sich Torhüter Markus Wacht so schwer verletzte, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Feldspieler Andreas Koob musste in den Kasten der Oberbrucher und auch er konnte die deftige Niederlage gegen die hervorragend aufspielenden Meckenheimer nicht verhindern.

Die Meckenheimer und die Oberbrucher Oldies haben sich damit für die Westdeutsche Ü-32 Meisterschaft 2012 qualifiziert. Der VfL Meckenheim nimmt zudem als Meister des Mittelrheins im nächsten Jahr in Neuler/ Baden Württemberg am 7. Deutschen Altherren Supercup Ü-32 teil.
Die Oldies des VfL Meckenheim qualifizierten sich als Gruppenzweiter der Gruppe B hinter dem Überraschungsteam SG Germania Burgwart für das Halbfinale. Dort trafen sie auf den FC Bergheim 2000. Die VfL Old Boys, um die Teamchefs Jan Fries und Mauri Guzzo, boten gegen die Bergheimer eine hervorragende Leistung. Mit 3:0 ließen sie den Bergheimern nie eine Chance und der Einzug ins Finale war geschafft. Der BC Oberbruch 09 erreichte ebenfalls als Zweiter der Gruppe A das Finale hinter dem FC Bergheim 2000. Die BCO Oldies besiegten im Halbfinale die SG Germania Burgwart durch Tore von Hardy Koop, Olaf Roggen und Andreas Koop mit 3:1. Im Endspiel passierte dann das Missgeschick, dass sich der Oberbrucher Keeper verletzte und somit die Chancen der Oberbrucher auf die Titelverteidigung erheblich sanken. Die ausgezeichnete Leistung der Meckenheimer sollte aber dadurch nicht geschmälert werden, denn über den Verlauf des Wettbewerbs stellten die VfL Mannen das spielstärkste und homogenste Team. Ein Lob auch an Ausrichter Union BW Biesfeld, der diese Meisterschaft bestens organisiert hatte.