DJK Adler Feldmark setzt sich überraschend gegen den Favoriten VfB Kirchhellen 1920 durch

AH Ü-40 Sparkassen Hallenmasters Gelsenkirchen 2019

Das AH Ü-40 Sparkassen Hallenmasters Gelsenkirchen gewann ganz überraschend die Vertretung der DJK Adler Feldmark. Die Kicker von der Stadtgrenze zu Essen gewannen das Endspiel gegen den Topfavoriten VfB Kirchhellen mit 2:0. Nachdem die Oldies aus Feldmark in diesem Jahr erstmals die Ü-40 Kreismeisterschaft Gelsenkirchen, durch einen 7:4 Sieg nach Elfmeterschießen gegen den FC Horst 59 errungen hatten krönten sie das Jahr 2018 mit dem Gewinn des Sparkassen Hallenmasters. Die Vierergruppe mit SSV Buer 07/28, SG Preußen Gladbeck 1920/29 und YEG Hassel 1993 dominierten die Mannen aus Feldmark klar.

Ein 3:1 Sieg über SG Preußen Gladbeck 1920/29, ein 2:0 gegen YEG Hassel 1993 und das Abschluß 1:0 gegen den schärfsten Konkurrenten SSV Buer 07/28 brachte den DJK Old Boys den Gruppensieg.
Als Zweiter qualifizierte sich der SSV Buer 07/28 für die Runde der latzten vier Mannschaften. In der Gruppe „Automobile Basdorf" stritten der VfB Kirchhellen und Ü-40 Kreisvizemeister FC Horst 59 um Platz 1. Im direkten Vergleich trennten sich beide Teams 1:1. Da sie ihre weiteren drei Spiele in der Fünfergruppe gewannen standen sie am Ende punktgleich an der Spitze dieser Gruppe. Aufgrund des besseren Torverhältnisse wurden die Old Boys aus Kirchhellen Erster und der FC Horst 59 zog als Zweiter ins Halbfinale ein. Dort war dann für die starken Horster Schluß. Gegen die DJK Adler Feldmark hatten sie keine Chance und unterlagen mit 0:3. Das zweite Hhalbfinale ging an den VfB Kirchhellen, der sich ohne Mühe mit 5:2 gegen den SSV Buer 07/28 behauptete. Das Neunmeterschießen um Platz 3 gewann danach der FC Horst 59 mit 3:2 gegen die Buerer Oldies. Im gutklassigen Endspiel setzten sich dann die Feldmarker mit 2:0 gegen den VfB Kirchhellen durch. Mit diesem Sieg schlossen die Oldies der DJK Adler Feldmark eines ihrer erfolgreichsten Spielzeiten seit Bestehen ab. Ein toller Erfolg den die Adler ausgiebig feierten.

AH Ü-40 Sparkassen Hallenmaster 2019 Gelsenkirchen             
Sa., 29.12.2018            
Gruppe Automobile Basdorf:            
SG Wacker/ SB Gladbeck - FC Horst 49  0:1          
SpVgg Westfalia Buer 1919 - VFB Kirchhellen 1920  1:4          
Blau Weiß Gelsenkirchen - FC Horst 49  0:2          
SG Wacker/ SB Gladbeck - VFB Kirchhellen 1920  2:4          
Blau Weiß Gelsenkirchen - SpVgg Westfalia Buer 1919 0:2          
FC Horst 49 - VFB Kirchhellen 1920  1:1          
SG Wacker/ SB Gladbeck - SpVgg Westfalia Buer 1919  3:3          
VFB Kirchhellen 1920 - Blau Weiß Gelsenkirchen  6:0          
SG Wacker/ SB Gladbeck - SpVgg Westfalia Buer 1919  5:2          
FC Horst 49 - SpVgg Westfalia Buer 1919  2:1          
Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pktre.:
  1. VFB Kirchhellen 1920 4 3 1 0 15:4 10
  2. FC Horst 59  4 3 1 0 6:2 10
  3. SG Wacker/ SB Gladbeck  4 1 1 2 10:10  4
  4. SpVgg Westfalia Buer 1919  4 1 1 2 7:9  4
  5. Blau Weiß Gelsenkirchen  4 0 0 4 2:15  0
Gruppe Privatbrauerei Jacob Stauder:            
DJK Adler Feldmark- SG Preußen Gladbeck 1920/29  3:1          
SG Preußen Gladbeck 1920/29 - SSV Buer 07/28  2:3          
DJK Adler Feldmark- YEG Hassel 1993  2:0          
SG Preußen Gladbeck 1920/29 - YEG Hassel 1993  3:2          
DJK Adler Feldmark- SSV Buer 07/28  1:0          
YEG Hassel 1993 - SSV Buer 07/28  1:2          
Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pkte.:
  1. DJK Adler Feldmark 3 3 0 0 6:1 9
  2. SSV Buer 07/28  3 2 0 1 5:4  6
  3. SG Preußen Gladbeck 1920/29  3 1 0 2 6:8 3
  4. YEG Hassel 1993  3 0 0 3 3:7  0
Halbfinale:            
VfB Kirchhellen 1920 - SSV Buer 07/28  5:2          
FC Horst 59 - DJK Adler Feldmark 0:3          
Spiel um Platz 3:.            
FC Horst 59 - SSV Buer 07/28  3:2 n. N.          
Endspiel:            
VfB Kirchhellen 1920 - DJK Adler Feldmark 0:2