Lichtenrader BC gewinnt Kellerduell gegen Marienfelde und nähert sich den Nichtabstiegsplätzen

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 15.Spieltag

So wie die Kicker Ü-40 des Lichtenrader BC die Saison im Dezember abgeschlossen haben - nämlich mit einem Sieg über den Friedenauer TSC - begannen sie auch das neue Fussballjahr im Freien. Im Kellerduell beim FC Stern Marienfelde konnten sich die Lichtenrader mit 2:1 behaupten und weiter drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg holen. Auf der Sportanlage in Marienfelde, an der Dorfkirche sahen die wenigen Zuschauer am Sonntagvormittag eine kampfbetonte Partie. Für beide Mannschaften ging es um sehr viel. Die Heimelf aus Marienfelde, die mit sieben Zählern am Tabellenende steht brauchte ebenso die Punkte wie die Lichtenrader, die ebenfalls sieben Punkte vor diesem Spiel auf ihrem Konto hatten. In der Vorrunde hatten sich die Lichtenrader zuhause mit 1:0 durchgesetzt und auch in Marienfelde gingen die Oldies von Trainer Svetlan Asceric wieder als Sieger vom Platz. Lange Zeit sah es aber so aus, als könnten die Marienfelder ihren dritten Sieg feiern. Bis zur 67. Minute führten die Stern Oldies durch ein Tor von Kapitän Alexander König aus der 55. Minute mit 1:0. In der 67. Minute glich Ramazan Ceylan zum 1:1 aus.

Nun wurden die Schritte der Gastgeber immer kürzer, sodaß Till Gunnar Johannes Schubert vier Minuten vor dem Abpfiff der viel umjubelte 2:1 Siegtrffer für den BCL gelang. Mit nun 10 Punkten liegen die BCler immer noch auf einem Abstiegplatz aber mit 6 Punkten Rückstand auf Platz 11, haben die Lichtenrader durchaus noch die Chance die Liga zu halten. Zumal das der zweite Sieg in Folge war und das Team als sehr gefestigt in Marienfelde auftrat.
Auf Platz 11 steht augenblicklich Neuling Spvgg Tiergarten. Beim BFC Meteor 06 mußten die Tiergarten Old Boys mit 1:3 die Segel streichen. Nach einer 1:0 Pausenführung, die Hakan Iset in der 37. Minute erzielt hatte, lief bei der Spvgg Tiergarten in der zweiten Hhalbzeit nicht mehr viel zusammen. Das nutzten die Meteor Old Boys zu den Siegtoren, die Ilker Dasbulak, Ercan Aydinoglu und Ökzan Gümüs besorgten. In der Abstiegszone befindet sich auch der VfB Fortuna Biesdorf. Am Samstagnachmittag zeigten die Fortunen aber gute Moral. Bis zur 82. Minute langen die Biesdorfer mit 1:3 im Rückstand und eine weitere Niederlage schien sich anzubahnen. Dann fingen die Fortuna Oldie an zu kämpfen. Michael Rocher und Gene Baum, der auch das 1:1 für Biesdorf erzielt hatte, konnten mit ihren Toren noch das Unentschieden retten und einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg sichern. An der Spitze lässt sich der amtierende Deutsche Ü-40 Mmeister Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin nicht vom Erfolgskurs abbringen. Das Spitzenspiel beim VfB Hermsdorf entschieden sie mit 5:1 ganz klar für sich. Sebastian Hähnge, Thomas Reimelt und dreimal der brandgefährliche Michael Fuß, bei einem Gegentreffer durch Zoran Bozinovski, demonstrierten eindeutig, wer in diesem Jahr die AH Ü-40 Verbandsliga Berlin beherrscht. Die Hermsdorfer, Deutscher Ü-40 Pokalsieger 2018, müssen mittlerweile um Platz 2 und der Teilnahme an der Nordostdeutschen Ü-40 Regionalmeisterschaft bangen, das der FC 03 Brandenburg immer näher rückt. An diesem Wochenende begeisterten die 03er die Zuschauer in Friedenau. Dort brannten sie ein Offensivfeuerwerk ab und siegten mit 11:1. Dreimal Marco Liederwald und Sebastian Preuß, Sascha Neese (2), Ercan Yörük (2) sowie Samih Berjawi mit einem Eigentor trafen für die Brandenburger, die ein spiel weniger ausgetragen haben als Hermsdorf und nur noch vier Punkte hinter dem VfB liegen. Einen Rückschlag im Kampf um Platz 2 mußten die Oldies des 1.Traber FC Mariendorf hinnehmen. Mit 1:3 unterlagen sie Hertha BSC und der Abstand auf Platz 2 vergrößerte sich auf 9 Punkte. Unentschieden 3:3 trennten sich im die im Mittelfeld platzierten Tteams der TSV Mariendorf 1897 und des SV Lichtenberg 47.

AH Ü-40 Verbandsliga Berlin Saison 2018/2019 15.Spieltag          
Sa.,16.02.2019 - 17.02.2019            
VfB Fortuna Biesdorf - FC Viktoria 1889 Berlin 3:3          
FC Stern Marienfelde - Lichtenrader BC 1:2          
TSV Mariendorf 1897 - SV Lichtenberg 47 3:3          
Friedenauer TSC - FC 03 Brandenburg 1:11          
VfB Hermsdorf - Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin 1:5          
Hertha BSC - 1.Traber FC Mariendorf 3:1          
BFC Meteor 06 - SpVgg Tiergarten 3:1          
Tabelle Sp .G. U. V. Tore: Pkte.:
  1. Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin  15  14  84:17  43
  2. VfB Hermsdorf (M)  15 11  37:23  34
  3. FC 03 Brandenburg 14  10  51:32  30
  4. 1.Traber FC Mariendorf 15  49:40  25
  5. Hertha BSC 15  39:27  23
  6. FC Viktoria 1889 Berlin 14  30:23  23
  7. BFC Meteor 06 15  34:28  23
  8. SV Lichtenberg 47 15  37:35  22
  9. TSV Mariendorf 1897 15  41:33  19
 10. VfB Fortuna Biesdorf 15  31:46  19
 11. SpVgg Tiergarten (N) 15  27:38  16
 12. Lichtenrader BC (N) 15  11  27:54  10
 13. Friedenauer TSC (N) 15  12  25:67  7
 14. FC Stern Marienfelde 15  12  16:65  7