Hertha BSC beherrscht die ▄-32 Konkurrenz und wird Deutscher ▄-32 Meister 2023

DFB-Ü-32-Cup 2023 - Berlin 14.-15.10. Olympiapark

Die 2. Auflage des DFB-Ü32-Cups auf Großfeld wurde von der Berliner Hertha dominiert. Der Berliner Verbandsmeister und Pokalsieger, mit den Ex-Profis Michael Delura (FC Schalke 04), Marco Karim Benyamina (1. FC Union Berlin), Sami Allagui (SpVgg Greuther Fürth, Hertha BSC) und Dennis Lemke (Eintracht Braunschweig) stand mit vier Siegen 8:1 Toren und maximalen 12 Punkten, am Ende an der Spitze des Fünferfeldes und löste den SC Victoria Hamburg ab. Am 1. Spieltag, Samstag, den 14. Oktober lagen die Herthaner und der SC Condor Hamburg mit 6 Punkten noch gleichauf. Der SC Condor hatte mit 4:0 gegenüber 4:1 Toren der Hertha Platz 1 inne. Die Oldies von der Elbe hatten zum Auftakt den Südwestvertreter FV Lebach mit 3:0 souverän besiegt. Die Hertha hatte es gegen den FV Ettlingenweiler bei Karlsruhe erheblich schwerer. Der Südddeutsche Ü-32 Meister stand gut in der Abwehr und ließ die Berliner nicht ins Spiel kommen.

Nur einmal, in der 23. Minute waren die Kicker aus Ettlingenweiler nicht im Bilde und das nutzte die Hertha zum goldenen Tor. Nachdem SC Condor Hamburg gegen den Westdeutschen Meister SC Alemannia Lendersdorf mit 1:0 erfolgreich war, zogen die Hauptstädter mit einem 3:1 (Tore: Ümit Ergirdi, Illkan Senkaya, Halif Savrangegen) gegen den FV Lebach nach. Am Sonntagmorgen eröffneten der SC Condor Hamburg und der FV Ettlingenweiler das Ü-32 Turnier. In einem kampfbetonten Spiel stand es nach 40 Minuten 0:0. Ein Rückschlag für die Condor Old Boys, die nun auf einen Ausrutscher der Hertha warten mußten. Die Hertha zeigte aber keine Schwächen. Im direkten Vergleich gegen den SC Condor Hamburg machten sie ihr Meisterstück mit 2:0 (Tore durch:Illkan Senkaya (2) besiegten sie den SC Condor und somit war der Weg zum Titel geebnet. Zum Abschluß besiegten die Mannen um Delura, Benyamina und Allagui den SC Alemannia Lendersdorf mit 2:0. Für Hertha waren Andrei Tsipkin und Illkan Senkaya erfolgreich. Ohne Punktverlust wurden die Berliner, die ein Heimspiel im Olympiapark hatten, ihrer Favoritenrolle gerecht. Vizemeister wurde der SC Condor Hamburg und Platz 3 belegte der SC Alemannia Lendersdorf. Der FV Lebach (4.Platz) und der FV Eettlingenweiler (5.Platz) hatten wie Lendersdorf mit dem Ausgang des Turniers nichts zu tun. 

 

DFB-Ü32-Cup 2023 - Rasenplatz, Hanns-Braun-Stadion Olympiapark      
1.Spieltag, Sa., 14.10.2023            
SC Alemannia Lendersdorf Ü32 - FV Ettlingenweier Ü32 0:0          
SC Condor Hamburg Ü32 - FV Lebach Ü32 3:0          
Hertha BSC Ü32 - FV Ettlingenweier Ü32 1:0          
SC Alemannia Lendersdorf Ü32 - SC Condor Hamburg Ü32 0:1          
Hertha BSC Ü32 - FV Lebach Ü32  3:1          
Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pkte.:
  1. SC Condor Hamburg Ü32 2 2 0 0 4:0 6
  2 Hertha BSC Ü32 2 2 0 0 4:1 6
  3. SC Alemannia Lendersdorf Ü32 2 0 1 1 0:1 1
  3  FV Ettlingenweier Ü32  2 0 1 1 0:1 1
  5. FV Lebach Ü32 2 0 0 2 1:6 0
2. Spieltag, So. 15.10.2023            
SC Condor Hamburg Ü32 - FV Ettlingenweier Ü32 0:0          
SC Alemannia Lendersdorf Ü32 - FV Lebach Ü32 1:0          
Hertha BSC Ü32 - SC Condor Hamburg Ü32 2:0          
FV Lebach Ü32 - FV Ettlingenweier Ü32 4:1          
Hertha BSC Ü32 - SC Alemannia Lendersdorf Ü32 2:0          
Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pkte.:
  1. Hertha BSC Ü32 4 4 0 0 8:1 12
  2. SC Condor Hamburg Ü32 4 2 1 1 4:2 7
  3. SC Alemannia Lendersdorf Ü32 4 1 1 2 1:3 4
  4. FV Lebach Ü32 4 1 0 3 5:8 3
  5. FV Ettlingenweier Ü32 4 0 2 2 1:5 2